Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Angriffserie auf parkende Autos in Dresden-Gorbitz
Dresden Polizeiticker Angriffserie auf parkende Autos in Dresden-Gorbitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 04.04.2017
Symbolbild. Quelle: dpa
Dresden

Attacken auf parkende Autos beschäftigen die Polizei in Dresden-Gorbitz. In dem Stadtteil gehen seit November immer wieder Autoscheiben zu Bruch, am Montagmorgen wurde bereits das 26. Beschädigte Auto registriert, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. ein Passant hatte bei dem jüngsten Fall einen am Leutewitzer Ring parkenden Kia bemerkt, bei dem die Heckscheibe eingeschlagen war. Der Schaden beläuft sich auf rund 300 Euro.

Die Ermittler sehen einen Zusammenhang zwischen dieser und den 25 vorangegangenen Taten und gehen von einem Einzeltäter aus. Diesem scheint es offenbar nur um die reine Zerstörung zu gehen, Wertgegenstände lässt er zumindest in den Fahrzeugen zurück. Auch lässt die willkürliche Auswahl der Autos eine Beziehungstat als mögliches Motiv ausscheiden.

Da es bislang keine Hinweise auf einen Täter gibt, sucht die Polizei nun Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Taten gemacht haben. Sie können sich unter der Telefonnummer 0351/ 483 22 33 melden.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trickbetrüger haben sich am Montagmittag mehr als 500 Euro von einem 76-Jährigen in Dresden-Großzschachwitz erschwindelt. Der Mann stand gerade am Geldautomaten an der Bahnhofstraße, als er von einer unbekannten Frau angesprochen wurde, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

04.04.2017

Zwei mal ein Hitlergruß, ein Verstoß gegen das Versammlungsgesetz und ein Nebeltopf – so lässt sich das Demonstrationsgeschehen am Montag auch zusammenfassen, zumindest aus Sicht der Polizei. In drei Fällen wurden Verfahren eingeleitet.

04.04.2017

Sachsens Polizei bekommt für rund 15 Millionen Euro ein neues Service- und Logistikzentrum. Die neuen Gebäude werden an der Staufenbergallee auf einem Areal mit historischen Kasernen auf einer Fläche von rund 5800 Quadratmetern errichtet.

03.04.2017