Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker Am Sonnabendabend knallte es in Dresden gleich dreimal innerhalb einer halben Stunde heftig
Dresden Polizeiticker Am Sonnabendabend knallte es in Dresden gleich dreimal innerhalb einer halben Stunde heftig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 09.09.2015
Anzeige

[gallery:600-37078512-1]

Gleich in drei Fällen kam es innerhalb weniger Minuten zu schweren Zusammenstößen.

Gegen 18.30 Uhr krachte es auf der Magdeburger Straße. Ein Honda Civic und ein Renault Megane stießen auf Höhe der Eishalle frontal zusammen - der Honda hatte seine Spur verlassen. Wie die Polizei mitteilt, musste der Fahrer des Hondas in ein Krankenhaus gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Wegen Bergungsarbeiten wurde die Magdeburger Straße zeitweise voll gesperrt. Warum der Honda-Fahrer auf die Gegenfahrbahn geriet, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Ein Unfall mit kuriosem Ergebnis ereignete sich gegen 18.45 Uhr auf der Kreuzung Könneritzstraße/Schweriner Straße. Ein Audi A3 fuhr einem VW Polo in die Seite und hebelte ihn aus. So stand der VW wie aufgebockt auf der Front des Audis. Der Grund für den Zusammenstoß: Der Polo-Fahrer hatte wahrscheinlich eine rote Ampel übersehen. Verletzt wurde bei der Kollision niemand.

Wahres Glück im Unglück hatte gegen 19 Uhr ein älteres Ehepaar in Meußlitz. Der Mann wollte mit seinem Skoda von der Johannes-Brahms-Straße in die Struppener Straße einbiegen. Dabei verwechselte er wohl das Brems- mit dem Gaspedal und raste einem vorfahrtsberechtigtem Mercedes vor die Motorhaube. Die Oberklasse-Limousine rammte den Skoda Fabia derart stark, dass dieser sich überschlug und über die komplette Kreuzung geschleudert wurde. Da die Türen verklemmt waren, musste die Feuerwehr das Senioren-Pärchen aus dem Fahrzeug bergen. Beide zogen sich nur leichte Verletzungen zu. Der Mercedesfahrer blieb unverletzt.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.03.2014

hh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Löschzug der Dresdner Feuerwehr ist am Montag zu einer Übung im Dresdner Zwinger ausgerückt. Ein Test der Brandmeldeanlagen im historischen Zwinger stand auf dem Plan, wie Jürgen Rickelt, Sprecher der Feuerwehr, gegenüber DNN-Online mitteilte.

09.09.2015

In der Nacht von Freitag zu Samstag stahlen unbekannte Täter von der Naundorfer Straße in Dresden-Mickten einen schwarzen Pkw Skoda Octavia. Der Wert des sieben Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 9.000 Euro angegeben.

09.09.2015

In der Nacht zum Freitag hat ein Hauswart aus Dresden-Prohlis die Polizei wegen des Lärms gerufen, der aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus drang.

09.09.2015
Anzeige