Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+
92-Jährige um 800 Euro betrogen

Achtung vor „Zetteltrick“ in Dresden 92-Jährige um 800 Euro betrogen

Am Donnerstagmittag ist eine 92 Jahre alte Seniorin Opfer von Trickbetrügern geworden und hat 800 Euro eingebüßt. Die Dresdnerin war gegen 11.30 Uhr vom Einkaufen zu ihrem Wohnhaus an der Rietschelstraße zurückgekehrt und vor der Haustür von einer Unbekannten angesprochen.

Voriger Artikel
Auf den Spuren von Bonnie und Clyde durch Dresden
Nächster Artikel
Polizei stellt Baumarkt-Diebe auf der Autobahn

Symbolbild.

Quelle: dpa

Dresden. Am Donnerstagmittag ist eine 92 Jahre alte Seniorin Opfer von Trickbetrügern geworden und hat 800 Euro eingebüßt. Die Dresdnerin war gegen 11.30 Uhr vom Einkaufen zu ihrem Wohnhaus an der Rietschelstraße zurückgekehrt und vor der Haustür von einer Unbekannten angesprochen. Diese gab vor, einen Hausbewohner besuchen zu wollen. Die 92-Jährige gewährte Einlass und die Frau verschwand im Treppenhaus.

Kurze Zeit später sprach die Unbekannte die Seniorin erneut an und bat um Zettel und Stift, um eine Nachricht für den Bekannten zu hinterlassen, der angeblich nicht zu erreichen war. Die 92-Jährige suchte in ihrer Küche nach Zettel und Stift, während die Unbekannt ihr mit einem Schal die Sicht versperrte.

Während dieser kurzen Zeitspanne durchsuchte ein Komplize die Wohnung und stahl letztlich 800 Euro Bargeld. Das bemerkte die Seniorin erst später und verständigte die Polizei. Die Unbekannte wurde als etwa 50 Jahre alt, 1,65 Meter groß und von kräftiger Statur beschrieben. Sie sprach gebrochen Deutsch und war mit einem dunklen Mantel und einem großen roten Schal bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 483 22 33 entgegen.

Von dnn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
Feuerwehren: Rufnummern und Adressen

Bei Bränden und Notfällen erreichen Sie hier die Feuerwehren vor Ort. mehr

Schmutz vor der Haustür, Graffito an Wand. Informieren Sie das Dresdner Ordnungsamt. mehr

Die Polizei gibt Tipps, wie sich Mieter und Hausbesitzer besser gegen Einbrecher wappnen können.mehr