Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 61-Jähriger meldet Mord an seiner Frau der Polizei
Dresden Polizeiticker 61-Jähriger meldet Mord an seiner Frau der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 20.06.2018
Symbolfoto Quelle: dpa-Zentralbild
Dresden

Ein 61 Jahre alter Dresdner soll seine Ehefrau umgebracht haben. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, hatte sich der Mann am Dienstag selbst via Notruf bei den Beamten gemeldet und angegeben, seine 77 Jahre alte Gattin getötet zu haben.

Polizisten fanden in der Wohnung der Eheleute im Stadtteil Leubnitz/Neuostra den leblosen Körper der Frau. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Der 61-Jährige befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in den Räumlichkeiten. Die Polizei leitete umgehend Fahndungsmaßnahmen ein und konnte den Mann in der Nacht gegen 0.45 Uhr auf der Trübnerstraße ausfindig machen. Der Dresdner wurde festgenommen und kam in Polizeigewahrsam.

In einer ersten Vernehmung räumte der Mann die Tat ein. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde er am Mittwoch einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen den 61-Jährigen einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der Mann befindet sich nun in der Justizvollzugsanstalt Dresden.

Von cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundespolizei hat eine Schleuserbande ins Visier genommen, die hauptsächlich von Dresden aus agiert. Mehrere Personen stehen unter Verdacht, syrischen Staatsangehörigen in über 100 Fällen auf illegalem Wege Visa verschafft zu haben.

20.06.2018

Unbekannte haben am Dienstagnachmittag in einer Tiefgarage an der Wallstraße einen VW Passat aufgebrochen. Die Langfinger zerschlugen die Seitenscheibe und stahlen zwei Taschen und einen Laptop aus dem Wagen.

20.06.2018

Ein 33-Jähriger ist am Sonnabend von der Polizei festgenommen worden. Der Syrer stehe im Verdacht, mindestens neun Sexualstraftaten begangenen zu haben, teilte die Polizei am Dienstag mit.

19.06.2018