Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 49-Jähriger von Quartett in Dresden um viel Geld erleichtert
Dresden Polizeiticker 49-Jähriger von Quartett in Dresden um viel Geld erleichtert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 29.10.2017
Symbolbild Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Am Freitagabend ist gegen 20.45 Uhr ein 49-Jähriger von vier Unbekannten auf der Borsbergstraße mit einem Messer bedroht worden. Dabei forderte das Quartett die Herausgabe von Bargeld. In der Folge übergab das Opfer mehrere tausend Euro. Der 49-Jährige wurde leicht verletzt und musste ambulant versorgt werden. Angaben zum Aussehen der Täter machte die Polizei bislang nicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonnabendvormittag sind auf der A4 zwischen der Raststätte Dresdner Tor und dem Dreieck Dresden-West in Fahrtrichtung der Landeshauptstadt drei LKW kollidiert. Die Polizei musste zwei Fahrstreifen sperren, der Verkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Trotzdem kommt es zum Rückstau.

29.10.2017

Auf der Suche nach dem 43-jährigen Tunesier Abdelmonaam Ben Bechir S. hat die Dresdner Polizei am Freitagvormittag eine Asylunterkunft an der Strehlener Straße durchsucht. Mehrere Zeugen hatten angegeben, den Gesuchten dort gesehen zu haben. Angetroffen wurde der Mann aber nicht.

31.10.2017

Bei einem Unfall auf dem Dresdner Rathenauplatz sind am Freitagmittag vier Personen verletzt worden. Auf der Kreuzung waren gegen 11.30 Uhr ein VW Touran und ein Ford Kuga kollidiert. Der 73-jährige VW-Fahrer übersah offenbar eine rote Ampel.

27.10.2017
Anzeige