Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 38-Jähriger zeigt Schaffnerin im Hauptbahnhof Dresden nackten Hintern
Dresden Polizeiticker 38-Jähriger zeigt Schaffnerin im Hauptbahnhof Dresden nackten Hintern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 08.06.2017
Symbolbild. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

Weil er einer Kundenbetreuerin der Deutschen Bahn im Hauptbahnhof Dresden den nackten Hintern entgegenstreckte, wurde ein aggressiver Mecklenburger am Mittwochnachmittag von der Bundespolizei abgeholt. Der 38-Jährige hatte die Schaffnerin gegen 15 Uhr bei Halt des Eurocitys 175 von Berlin über Dresden nach Prag angesprochen. Offenbar passte ihm ihre Antwort auf seine Frage nicht, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Jedenfalls ließ er nach Wiedereinstieg in den Zug die Hüllen fallen und präsentierte der Kundenberaterin seinen blanken Hintern, auf dem zu allem Überfluss noch ein Mittelfinger tätowiert ist.

Daraufhin schloss die Zugbegleiterin den 38-Jährigen von der Weiterfahrt aus. Die in der Zwischenzeit herbeigerufenen Bundespolizisten erlebten einen äußerst aggressiven Mann, der das Zugpersonal und die Beamten mit nicht druckreifen Wörtern beleidigte. Auf der Wache gab der 38-Jährige zunächst eine falsche Identität an, was die Bundespolizisten aufklären konnten. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten zudem in einem Schuh versteckte Betäubungsmittel. Die Bundespolizei leitete Ermittlungen wegen Beleidigung, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und falscher Namensangabe ein.

Von uh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einbrecher haben in der Nacht zu Mittwoch ein Firmengelände an der Bremer Straße in Dresden-Friedrichstadt heimgesucht. Sie hebelten ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt in das Firmengebäude. Aus den Büros stahlen sie Bargeld, einen Laptop und ein Mobiltelefon.

08.06.2017

Autoknacker haben am Dienstagmorgen bei einem Einbruch in ein an der Kalkreuther Straße in Dresden-Trachenberge abgestelltes Auto reiche Beute gemacht. Die unbekannten Täter schlugen gegen 4.45 Uhr die Seitenscheibe eines dort geparkten Skoda Fabia ein.

07.06.2017

Neun Monate nach einer fremdenfeindlichen Attacke auf vier Asylbewerber hat das Dresdner Landgericht zwei Brüder wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Der 25 Jahre alte Haupttäter soll zwei Jahre und drei Monate hinter Gitter, sein 31 Jahre alter Bruder bekam sechs Monate auf Bewährung.

06.06.2017
Anzeige