Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 37-Jähriger richtet in Dresden 60 000 Euro Schaden an
Dresden Polizeiticker 37-Jähriger richtet in Dresden 60 000 Euro Schaden an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 12.10.2017
Symbolfoto Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Weil er mit seinem Leben unzufrieden ist, hat ein 37 Jahre alter Dresdner am Mittwoch zu einem Hammer gegriffen und mehrere Scheiben eingeschlagen. Polizeibeamte konnten den Mann am Abend stellen. Zuvor hat er seinem Ärger an diversen Haltestellen und einem Fahrkartenautomaten Luft gemacht. Die Bilanz: 60 000 Euro Schaden.

Mehrere Passanten hatten die Polizei darüber informiert, dass ein Mann mit einem Hammer Scheiben an der Haltestelle Räcknitzhöhe einschlägt und auch schon den dortigen Fahrkartenautomaten beschädigt hat. Ein weiterer Zeuge hatte den 37-Jährigen auf seiner Zerstörungstour an der Haltestelle Paradiesstraße beobachtet. Dort gelang des den Beamten, den Mann zu stellen. Als Grund für die Sachbeschädigungen – auch die Zerstörung einer Ampel an der Heinrich-Graf-Straße und einer Scheibe eines leerstehendes Ladengeschäfts an der Räcknitzhöhe gingen auf sein Konto – gab er an, unzufrieden mit seinem Leben zu sein. Rosiger sieht die Zukunft für den Dresdner nicht aus: Er musste die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen und sich jetzt wegen Sachbeschädigung verantworten.

Von cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Polizeiticker Zwei Ford Focus und ein Mercedes gestohlen - Dresden: Autodiebe schlagen drei Mal zu

Zwei Ford Focus und ein Mercedes waren in den vergangenen Tagen im Visier von Autodieben. Die Fahrzeuge verschwanden von der Comeniusstraße, der Wiener Straße und der Rathener Straße.

12.10.2017

Eine Dresdner Seniorin ist am Mittwoch von einem angeblichen Klempner um ihr Erspartes gebracht worden. Der Mann gab an, nach einem Wasserschaden alle Anschlüsse prüfen zu müssen. Nach wenigen Minuten war nicht nur der Unbekannte weg, sondern auch mehrere tausend Euro.

12.10.2017
Polizeiticker Vor den Augen der Wachpolizei - Hitlergruß in Dresden gezeigt

An der Prohliser Allee haben am Dienstagnachmittag zwei Männer den Hitlergruß gezeigt. Womit sie nicht gerechnet hatten, waren die Mitarbeiter der Wachpolizei, welche die symbolische Geste beobachtet hatten.

11.10.2017
Anzeige