Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 33-Jähriger wegen spektakulärer Diebstahlserie vor Gericht
Dresden Polizeiticker 33-Jähriger wegen spektakulärer Diebstahlserie vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 20.10.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Dresden

Ein 33-Jähriger Dresdner steht seit Freitag wegen einer spektakulären Diebstahlserie vor dem Landgericht. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt ihn, gemeinsam mit Komplizen seit Sommer 2011 bis zu seiner Festnahme im vergangenen Januar in mehr als 60 Fällen vorwiegend in Geschäfte und Firmen, aber auch Wohnungen eingebrochen zu sein. Allein der Beuteschaden beträgt laut Anklage rund 800 000 Euro.

Im Februar hatte die Polizei ein Lager mit mehr als 1000 gestohlenen Objekten im Dresdner Norden entdeckt - hinter einem vergoldeten Tor und mit vergoldetem Holzofen. Die Diebesgut-Palette reichte von Münz- oder Briefmarkensammlungen über Motorräder, Fahrräder, Luxus-Gepäck, Laptops, HiFi-Anlagen und hochwertige Möbel bis zu Blattgold.

Der Mann war wie seine damals 28-Jahre alte Lebensgefährtin im Januar festgenommen worden. Der einschlägig Vorbestrafte muss sich vor dem Landgericht Dresden unter anderem wegen schweren gemeinschaftlichen Dienstahls und Hehlerei verantworten. Zunächst sind bis Mitte Dezember noch elf weitere Verhandlungstage angesetzt.

Gegen die Frau, die das Diebesgut über das Internet „versilbert“ haben soll und zwischenzeitlich aus der Haft entlassen wurde, soll in einem getrennten Verfahren verhandelt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein knappes Jahr lang hat der Feuerteufel in den Plattenbauten entlang der Finsterwalder Straße in Prohlis sein Unwesen getrieben. In insgesamt elf Fällen soll ein 33-jähriger Mann Gegenstände in Kellern und Hausfluren angezündet haben. Doch jetzt fand die Serie ein jähes Ende.

20.10.2017
Polizeiticker Nach Kontrolle auf der Marienbrücke in Dresden - Betrunkener Fahrradfahrer landet im Gefängnis

Für Alkohol hatte er Geld, für das Begleichen einer Geldstrafe nicht. Deshalb muss ein 31-jähriger Dresdner jetzt die Tagessätze im Gefängnis absitzen. Er war Polizeibeamten aufgefallen, als er sturzbetrunken über die Marienbrücke geradelt war.

19.10.2017
Polizeiticker Auf dem Zooparkplatz in Dresden - Einbrecher schleppen Tisch aus Container

Da haben sich Langfinger richtig Mühe gegeben. Sie wuchteten einen Tisch aus dem Container des Zooparkplatzes. Kein Wunder: An dem Tisch war eine Geldkassette angeschraubt.

19.10.2017