Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei – Auto gestohlen
Dresden Polizeiticker 16-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei – Auto gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 26.03.2018
Wie die Polizei mitteilt, überfuhr der junge Mann mehrere rote Ampeln. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Ein erst 16 Jahre alter Autofahrer ist in der Nacht zum Montag von der Polizei über 15 Kilometer durch Dresden bis Dohna verfolgt und schließlich gestellt worden. Der VW Golf III, in dem noch vier weitere Jugendliche im Alter zwischen 13 und 15 Jahren saßen, war der Polizei gegen 0.50 Uhr an der Pillnitzer Landstraße aufgefallen. Die hinteren Kennzeichen fehlten.

In Höhe der Calberlastraße bemerkte der jugendliche Fahrer den Streifenwagen hinter sich und gab Gas. Die Fahrt über 15 Kilometer führte über den Körnerplatz, die Österreicher und die Struppener Straße bis nach Dohna. In der Burgstraße endete die Verfolgungsjagd, weil ein zweiter Streifenwagen die Weiterfahrt blockierte.

Wie die Polizei mitteilt, überfuhr der junge Mann mehrere rote Ampeln. Der Golf war als gestohlen gemeldet, die Kennzeichen an der Vorderseite des Wagens ebenso. Die jugendlichen Mitfahrer wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Der 16-Jährige hingegen kam in Gewahrsam und soll am Montag einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Gegen ihn wird wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Kraftfahrzeug- und Kennzeichendiebstahls ermittelt.

Von fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Dresden-Dobritz ist ein Autofahrer von der Straße abgekommen und mit seinem PKW auf die Bande einer Tramhaltestelle aufgefahren. Dabei rammte das Auto einen Lichtmast.

26.03.2018

Zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) hat das Offene Antifa Plenum in Dresden über Nacht die Namen von Straßen umbenannt. Dafür wurden die Schilder einfach überklebt.

26.03.2018

Aus einem Dresdner Sonnenstudio haben Einbrecher Geld gestohlen und Sachschaden angerichtet.

26.03.2018
Anzeige