Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Polizeiticker 14-Jährige in Dresden belästigt – Polizei fasst Tatverdächtigen
Dresden Polizeiticker 14-Jährige in Dresden belästigt – Polizei fasst Tatverdächtigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 24.04.2017
Symbolbild.  Quelle: Fotograf privat
Anzeige
Dresden

Nach der sexuellen Belästigung einer 14-Jährigen am Donnerstagabend auf der Sachsenallee hat die Dresdner Polizei am Sonntagabend einen Tatverdächtigen festgenommen. Es handelt sich um einen 21-Jährigen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Zivilfahnder hatten dabei offenbar den richtigen Riecher bewiesen. Sie hatten das Umfeld der Sachsenallee in der Zeit nach der Tat, bei der eine Jugendliche nach dem Aussteigen aus der Straßenbahn verbal belästig und unsittlich berührt wurde, im Auge behalten. Am Sonntagabend entdeckten sie auf der Florian-Geyer-Straße einen jungen Mann, auf dem die vom 14-jährigen Opfer gelieferte Täterbeschreibung „eins zu eins“ passte, wie es die Polizeidirektion Dresden formuliert. Die Zivilfahnder nahmen den Pakistaner vorläufig fest.

Da auch die 14-Jährige in dem aus Pakistan stammenden Mann nach einer Bildvorlage den Täter erkannte, sitzt der Mann nach Erlass eines Haftbefehls im Dresdner Gefängnis. Die Kriminalpolizei prüft, ob er weitere Taten begangen hat.

Von uh

Am Donnerstagabend ist eine Jugendliche in der Johannstadt von einem Unbekannten sexuell belästigt und bedrängt worden. Dank eines auf den Vorfall aufmerksam gewordenen Radfahrers konnte sich das Mädchen losreißen und fliehen.

23.04.2017

Die Polizei hat am Freitagnachmittag eine 41-Jährige leblos in einer Wohnung an der Alaunstraße in der Dresdner Neustadt aufgefunden. Ein Notarzt konnte letztlich nur den Tod der Frau feststellen. Nach einer ersten Einschätzung ist von einem Tötungsdelikt auszugehen, teilt die Polizei mit.

22.04.2017

Nachdem sich eine 86-Jährige am Donnerstagnachmittag beim Einsteigen in die Straßenbahn in Dresden-Plauen schwer verletzt hat, sucht die Polizei nun Zeugen des Geschehens. Die Seniorin wollte gegen 14.45 Uhr an der Haltestelle Nöthnitzer Straße in eine Tram der Linie 3 in Richtung Coschütz einsteigen, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

21.04.2017
Anzeige