Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales bean&beluga geht in die verlängerte Winterpause
Dresden Lokales bean&beluga geht in die verlängerte Winterpause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 09.01.2018
Quelle: picture alliance / Anke Wolten-T
Dresden

Das Edelrestaurant bean&beluga auf dem Weißen Hirsch, Bautzner Landstraße 32, nimmt ab sofort eine Auszeit und geht in die verlängerte Winterpause. Am 13. März geht es unter der Regie von Küchenchef Marcus Langer weiter - mit einem Konzeptwechsel der Weinbar im Erdgeschoss und neuer Kunst im Restaurant selbst. Während der Pause besucht Langer Spitzenköche im In- und Ausland. Restaurants in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien werden angesteuert, um dabei gemeinsam mit dem Küchenteam neue Ideen zu sammeln. Erster Stopp wird Wien sein, wo die Crew unter anderem das rein vegetarische Restaurant Tian, das Steirereck und die Wiener Essig Brauerei Gegenbauer besucht.

Nach der Insolvenz in Eigenverwaltung im Frühjahr 2017 feierte das Restaurant im Sommer sein zehnjähriges Bestehen. Darüber hinaus kamen im vergangenen Jahr mehr Gäste denn je aus der ganzen Welt auf den Weißen Hirsch für einen Besuch des Restaurants. Die Wiedereröffnung des bean&beluga wird am Samstag, den 10. März mit einer Eröffnungsparty gefeiert.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Dresdner Frühlings im Palais 2018 - Schönstes Frühlingsgedicht gesucht

Im Vorfeld des Dresdner Frühlings im Palais 2018 vergeben der Landesverband Gartenbau Sachsen und die Städtischen Bibliotheken Dresden den Poesiepreis „Dresdner Frühling 2018“. Bis zum 5. Februar wird dafür das schönste neue Frühlingsgedicht gesucht.

09.01.2018
Lokales Dresdner Hausarzt mit Zusatzqualifikation - Dr. Andreas Jenke erhält sächsische Aids-Medaille

Als erster niedergelassene Mediziner in Dresden behandelt Dr. Andreas Jenke nicht nur laufende Nasen und schmerzende Gelenke. 2013 erhielt er die Genehmigung zur spezialisierten Versorgung von an Aids erkrankten Patienten. Für sein Engagement wird der 46-Jährige mit der sächsischen Aids-Medaille ausgezeichnet.

09.01.2018

Künstler, Wissenschaftler, Sportler, Vertreter der Kirche, Aktive des World Wide Web und weitere Persönlichkeiten öffnen den DNN wieder die Türen ihres Zuhauses. Traditionell stellen wir am Ende des alten und zu Beginn des neuen Jahres interessante Menschen vor. Heute sind wir zu Gast bei Carsten Rühle und seiner Frau Carolin Rühle-Marten – den neuen Betreibern des Luisenhofes Dresden.

16.03.2018