Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales arche noVa stellt 3000 Euro für Flüchtlingshilfe zur Verfügung
Dresden Lokales arche noVa stellt 3000 Euro für Flüchtlingshilfe zur Verfügung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 09.09.2015

"Wer Flüchtlingen oder Asylsuchenden beim Ankommen, Orientieren und Einleben in Sachsen zur Seite steht, kann bei uns einen Antrag auf Kostenübernahme für seine Hilfsprojekte stellen", sagt Claudia Holbe, Leiterin des Bildungsprogramms bei arche noVa. Erstattet werden gemeinnützigen Vereinen zum Beispiel Sachmittel für Beratung, Ausflüge, Sprachunterricht und Sportangebote. Der Höchstsatz der Förderung beträgt 500 Euro, den Antrag finden Interessierte im Internet unter www.arche-nova.org.

Diese Möglichkeit hat Dr. Mohammad Nassour bereits genutzt. Der Syrer möchte mit Hilfe der finanziellen Unterstützung eine monatliche Zeitschrift für Flüchtlinge aus Tharandt herausgeben, in der er in Arabisch und Deutsch die Kultur und die Eigenarten der Deutschen erklärt. Andere Antragsteller, die den Verein kontaktiert haben, wollen mit Flüchtlingen Fahrräder instand setzen oder ein Fußballturnier mit Flüchtlingen verschiedener Heime und Anwohnern organisieren.

Dass der Fördertopf nicht endlos sprudelt, zeichnet sich ab. arche noVa ist deshalb dringend auf Spenden angewiesen (Spendenkonto: arche noVa, Stichwort: Flüchtlingshilfe Sachsen, IBAN: DE78 8502 0500 0003 5735 00, BIC: BFSW DE 33 DRE).

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 10.02.2015

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war ein ganz besonderer Abend für Sarrasani Trocadero am Wiener Platz. "Manege frei" hieß es wie immer in dem Dinner-Variétetheater, doch diesmal war es für einen guten Zweck.

09.09.2015

Nach sechseinhalb Jahren Baustellen sind die Physikgebäude der Technischen Universität (TU) nun rundum modernisiert. Ende Januar wurden die letzten Arbeiten an den Standorten zwischen Zelleschem Weg 16 und Haeckelstraße abgeschlossen.

09.09.2015

Die islamkritische Pegida-Bewegung hat in Dresden nach der Spaltung ihrer Führungsspitze nur noch einen Bruchteil der einstigen Anhängerschaft mobilisiert.

09.09.2015