Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Zweiter Dresdner Street Store mit deutlich mehr Beteiligung
Dresden Lokales Zweiter Dresdner Street Store mit deutlich mehr Beteiligung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:14 26.08.2016
Ivana Pezlarova hat im vergangenen Jahr den ersten Street Store Deutschlands in Dresden veranstaltet. Nun folgte die Wiederholung. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Jeder kann es machen. Zu jeder Zeit. Überall. Egal, ob in Vancouver, Brüssel oder Las Vegas. Die Rede ist vom Street Store. Erfunden im Januar 2014, geht das Projekt seitdem um die Welt. Die Idee dahinter ist simpel. In Zusammenarbeit mit einer Organisation zur Hilfe von Obdachlosen kann man Klamotten für Leute ohne Zuhause und Flüchtlinge anbieten. Kostenlos natürlich.

Ivana Pezlarova hat das getan. Die 31- jährige Freiberuflerin hat den ersten Street Store Deutschlands auf die Beine gestellt. Letztes Jahr war das, im Alaunpark. Damals kamen aber nicht viele Menschen, beinahe leer sei es gewesen, erinnert sie sich. Am Donnerstag auf dem Dr.-Külz-Ring war das ganz anders. Insgesamt seien knapp 60 Leute vorbeigekommen, berichtet sie freudestrahlend. Neben kostenlosen Klamotten wurde ihnen auch Kinderschminken und gratis Haareschneiden angeboten. Außerdem konnte man von der Trebehilfe kostenloses Essen bekommen. Der Street Store ist für Pezlarova aber nur der Beginn: Später will sie ein Beschäftigungsprojekt für Flüchtlinge aufbauen.

Von rg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Grüne und Linke gegen Verkauf von Grundstück am Zwinger - Stadt soll Fäden am Dresdner Postplatz in der Hand behalten

Die Stadtverwaltung beabsichtigt, ein kleines Grundstück auf dem Postplatz gegenüber vom Kronentor des Zwingers an einen Investor zu verkaufen. Der Dresdner Architekt Jens Zander hat bereits einen sehr modernen Entwurf vorgelegt. Grüne und Linke sprechen sich jedoch gegen einen Verkauf aus.

26.08.2016

In die Diskussion um die dringend nötige Sanierung verschiedener Kindereinrichtungen in Dresden kommt Bewegung. Die bislang nicht eingeplanten Kitas in der Lommatzscher und der Riesaer Straße könnten jetzt in den Doppelhaushalt eingestellt werden. Mangel bleibt aber.

26.08.2016
Lokales Mickrige Halbjahresbilanz in Dresden: 0,2 Prozent Rückgang - Wie OB Hilbert den Tourismus ankurbeln will

Die Dresdner Tourismuswirtschaft steckt in der Krise. Das Jahr 2015 war schlecht, doch im ersten Halbjahr 2016 gingen die Zahlen der Besucher weiter zurück. Die Antwort von Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP): Mehr Geld für Stadtmarketing und außerdem eine Bonuskarte für Dresden-Touristen.

25.08.2016
Anzeige