Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Zwei Schüler vom Martin-Anderson-Nexö-Gymnasium siegen bei Chemie-Olympiade
Dresden Lokales Zwei Schüler vom Martin-Anderson-Nexö-Gymnasium siegen bei Chemie-Olympiade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 09.09.2015
Quelle: dpa
Anzeige

Jonathan Diez aus der 9. und Alexander Christen aus der 10. Klasse, beide vom Martin-Anderson-Nexö-Gymnasium in Dresden, belegten die ersten Plätze in der Kategorie „Praxis“.

Die Zehntklässler Nik-Angus Engwer und Oskar Nenoff aus der Leipziger Wilhelm-Ostwald-Schule belegten Platz 1 und 2 in der Kategorie „Theorie“. Der Wettbewerb "Chemie - die stimmt!" richtet sich an Schüler der 9. und 10. Klasse aus Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Thüringen, die Spaß an der Chemie haben und sich mit Gleichaltrigen messen wollen.

Wie die Veranstalter mitteilten, besteht der Wettbewerb aus drei Runden: einer Hausaufgabenrunde, einer eintägigen, landesweiten Runde und einer mehrtägigen, länderübergreifenden 3. Runde. Die Finalrunde für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen fand in diesem Jahr vom 4. bis 7. Juni an der Fachhochschule in Merseburg statt. Weitere Infos unter: www.chemie-die-stimmt.de

Julia Vollmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Technische Universität Dresden spürt ein Jahr nach Erhalt des Exzellenz-Titels starkes Interesse von Forschern aus aller Welt. Für die sogenannten Open Topic Tenure Track Professuren gingen 1350 Bewerbungen ein, darunter aus renommierten Universitäten wie Oxford, Cambridge, Harvard und Berkeley, wie TU-Rektor Hans Müller-Steinhagen am Mittwoch in Dresden mitteilte.

09.09.2015

Nach dem Elbe-Hochwasser der vergangenen Woche rechnet allein die Stadt Dresden mit Schäden in Höhe von 50 bis 100 Millionen Euro. Dies teilte Oberbürgermeisterin Helma Orosz (CDU) am Mittwoch mit.

09.09.2015

Rund 30 Sportler des Dresdner Sportclubs (DSC) und des Eislauf-Vereins Dresden (EVD) haben am Mittwochvormittag mit der Säuberung der verwüsteten Sportanlagen im Ostragehege begonnen.

09.09.2015
Anzeige