Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Zuschlag für Genealogentag
Dresden Lokales Zuschlag für Genealogentag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 02.11.2016
   Quelle: 79050535
Dresden

 Der Verein für Genealogie e.V. hat den Zuschlag für die Ausrichtung des 69. Deutschen Genealogentages bekommen. Vom 22. bis zum 25. September 2017 wird dieser unter dem Motto „Europa in unseren Wurzeln – Sachsen und seine Nachbarn“ mit dem Gastland Tschechien in Dresden stattfinden. Dieser Kongress für Familienforscher wird seit 1949 jährlich von der Deutschen Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände e.V. (DAGV) ausgerichtet. Seit 2001 gibt es den Dresdner Verein für Genealogie und hat mittlerweile über 50 Mitglieder. Das Programm des Kongresses richtet sich an fortgeschrittene Forscher, aber auch an Einsteiger und Neulinge. Es werden Vorträge und Workshops stattfinden. Der Sonntag wird unter dem Motto „Tag der Familie“ stehen und Eltern sowie Kinder können erste Erfahrungen im Bereich der Ahnenforschung sammeln.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arbeitslosenquote in Dresden ist im Oktober weiter gesunken. Wie die Arbeitsagentur am Mittwoch mitteilte, waren zum Monatsende 19.655 Männer und Frauen arbeitslos. Das sei der niedrigste Stand der letzten Jahre. Die Arbeitslosenquote liegt bei 6,8 Prozent.

02.11.2016
Lokales Am 5. November ist Baugemeinschaftstag - Baugemeinschaftstag in der SAB

Am 5. November findet der Baugemeinschaftstag von 10 bis 18 Uhr in der Sächsischen Aufbaubank auf der Pirnaschen Straße 9 statt.

02.11.2016
Lokales Statistiker schrauben ihre Prognosen deutlich zurück - Bevölkerungsprognose: Dresden wächst langsamer als gedacht

Die Dresdner Bevölkerung wächst. Aber nicht in dem Tempo, das die Statistiker noch in den Vorjahren erwartet haben. Es ist nicht absehbar, wann die Bevölkerungszahl die magische Grenze von 600 000 erreicht. Das Niveau des Dauerrivalen Leipzig wird die Landeshauptstadt auch nicht erreichen.

02.11.2016