Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Zum Kaufen und Verkaufen auf den Antik-, Trödel- und Sammlermarkt
Dresden Lokales Zum Kaufen und Verkaufen auf den Antik-, Trödel- und Sammlermarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 21.02.2018
Von Briefmarken bis Modelleisenbahn ist alles zu finden. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Am 3. und 4. März findet in der Messe Dresden (Halle 4) jeweils von 10 bis 18 Uhr wieder auf mehr als 4000 m² der Antik-, Trödel- und Sammlermarkt mit Modelleisenbahn und Sammlerbereich statt. Aussteller aus ganz Deutschland bieten Schmuck und Uhren, Porzellan, Silber, Gemälde, Grafik, Jugendstilglas, Keramik, Puppen, aber auch Trödel und Gebrauchtes an. Fachleute der verschiedenen Bereiche stehen für kostenlose Schätzungen und Ankauf von Sammlungen und Einzelstücken zur Verfügung.

Zudem werden antike Möbel verschiedener Zeit- und Stilepochen präsentiert. Besucher können sich auch bezüglich Restaurierung und Möbelankauf beraten lassen. Das Angebot für Spezialsammler umfasst Münzen, Geldscheine, alte Postkarten, Briefmarken und philatelistische Belege sowie Kataloge, Alben und Schutzhüllen. Modellbahnfreunde erwartet neben einer breiten Produktpalette an Loks, Zügen, Autos und Häusern, sowohl neu als auch gebraucht, Zubehör verschiedener Hersteller und Spurweiten.

Für jene, deren Wohnungen und Keller schon aus allen Nähten platzen, besteht die Möglichkeit, einen Stand zu mieten.

Der Eintritt kostet 3.50€ für Erwachsene und 2.50€ für Ermäßigte; Kinder sind frei.

Von aml

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ob Mikrotechnologe oder Mechatroniker – Infineon Dresden informiert über Ausbildungs- und Berufsangebote.

21.02.2018

Beim Autokauf geht es: Der Verkäufer gibt die Wünsche seines Kunden in den Computer ein. Das so individualisierte Auto erscheint auf dem Bildschirm. Mit allen Sonderausstattungen. Ein Knopfdruck, und das Modell landet im Werk. Beim Hausbau geht das jetzt auch. BIM heißt die Abkürzung, die das Bauwesen revolutionieren soll.

21.02.2018

Die Seuchenlage in Ost-Europa im Hinblick auf die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist besorgniserregend. Deshalb wendet sich das Dresdner Veterinäramt an die Bürger der Stadt und bittet um die Einhaltung einiger Regeln, um einer möglichen Ausbreitung in unserer Region entgegenzuwirken.

21.02.2018
Anzeige