Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Zu wenig Wasser: Dresdner Marienbad beendet vorzeitig die Saison
Dresden Lokales Zu wenig Wasser: Dresdner Marienbad beendet vorzeitig die Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 02.08.2017
Die Kinderrutsche musste bereits gesperrt werden. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Das Marienbad Weißig beendet ab 7. August die Freibadsaison. Das teilte die Bäder GmbH am Mittwoch mit. Grund für das vorzeitige Aus: Es fehlt an kühlem Nass. Aufgrund von anhaltenden Bauarbeiten im Mariengraben fließt nicht genug Wasser in den Naturbadeteich. Der Pegelstand sinkt beständig, der Badbereich ist deshalb nur eingeschränkt nutzbar. So ist beispielsweise die Kinderrutsche bereits gesperrt. Nach Angaben der Bäder GmbH sind ausgegebene Saisonkarten aber auch weiterhin gültig. Sie können in den Waldbädern Weixdorf und Langebrück, im Strandbad Wostra, im Luftbad Dölzschen sowie im Freibad Prohlis eingelöst werden. Und bis Sonntag noch im Marienbad.

Von cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Landmaschinenbauer der TU Dresden haben den Agrar-Roboter ELWOBOT vorgestellt. Er soll in Zukunft automatisch Obstplantagen pflegen. In Testgärten hat der vierrädrige Geselle bereits erfolgreich auf Probe gearbeitet.

02.08.2017

Im Dresdner Serumwerk von GlaxoSmithKline (GSK) sind jahrelang versehentlich Grippeviren ins Abwasser geleitet worden. Zwischen 2001 und 2003 sei eine Abwasserleitung falsch angeschlossen worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Anfang Juli sei der Fehler bemerkt und sofort behoben worden.

03.08.2017

Die Anwohner der Potschappler Straße in Coschütz können in wenigen Monaten aufatmen. Bis Dezember soll die wichtige 1,3 Kilometer lange Verbindungsstraße von Dresden nach Freital schrittweise komplett saniert und die Vollsperrung aufgehoben werden.

02.08.2017