Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Zoo Dresden freut sich auf Löwen-Babys
Dresden Lokales Zoo Dresden freut sich auf Löwen-Babys
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 09.09.2015
Der Zoo Dresden erwartet Nachwuchs bei den Löwen (Symbolbild) Quelle: dpa

Er rechnet mit dem Wurf noch im Juli oder August. Genaue Aussagen seien nicht möglich, da Löwen sich nicht untersuchen ließen.

„Wie bei allen Erstgebärenden kann es aber auch schief gehen“, dämpfte Ukena zu große Erwartungen. Dabei hatte der Tierpark die Hoffnung auf Nachwuchs schon aufgegeben, nachdem sich bei dem sieben Jahre alten Pärchen Jago und Layla nichts tat.Die afrikanischen Löwen waren vor fünf Jahren an die Elbe gekommen - in ein drei Millionen Euro teures neues Gehege. Sie verstanden sich auf Anhieb. Aber mit der Fortpflanzung klappte es nicht, da Layla ein lang wirksames empfängnisverhütendes Implantat trug. Doch nun habe es offenbar doch geklappt - wie Laylas deutlich gewachsener Leibesumfang und die Verfärbung ihrer Zitzen zeigten.

„Sie hat das richtige Alter für so einen Wurf.“ Dabei kommen meistens zwei oder drei kleine Löwen zur Welt. „Wir sind total glücklich“, sagte Ukena.Der letzte in dem Tierpark geborene Löwe war Sarah, die noch im alten Gehege lebte. Das 19 Jahre alte und kranke Tier musste vor knapp einer Woche eingeschläfert werden. 1863 waren erstmals Löwen in dem zwei Jahre zuvor gegründeten Dresdner Zoo geboren worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Dresden und das Immobilienunternehmen Gagfah wollen das 2006 beschlossene Abrissprogramm vorzeitig aufkündigen. Wie beide Vertragsparteien am Dienstag gemeinsam mitteilten, sollen 136 Wohneinheiten erhalten bleiben.

09.09.2015

[gallery:500-1716867589001-DNN] Dresden. Zahlreiche Dresdner haben am Montag der Ermordung Marwa El-Sherbinis gedacht. Mehr als 50 Personen, darunter viele Vertreter der muslimischen Gemeinde Dresdens, versammelten sich am frühen Abend vor dem Landgericht und legten Blumen für die 2009 im Gericht getötete Ägypterin nieder.

09.09.2015

Die Bildungsagentur sucht händeringend Lehrer. Andrea Kramer ist eine angehende Lehrerin. Die 29-Jährige brennt darauf, nach dem langen Studium endlich unterrichten zu dürfen.

09.09.2015