Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Zoo Dresden: Gurt und Ösi-Schnalle haben Nachwuchs
Dresden Lokales Zoo Dresden: Gurt und Ösi-Schnalle haben Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:59 17.12.2015
553 Gramm wiegt der Nachwuchs, der am 30. Oktober auf die Welt gekommen ist. Ob es sich um ein Weibchen oder ein Männchen handelt, ist bisher noch nicht bekannt. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

An der Anwesenheit der Presse liegt die Zurückhaltung aber nicht. Denn - wie der Name es bereits vermuten lässt - Kugelgürteltiere sind von Natur aus sensibel und kugeln sich in Stressmomenten eben ein. Ob die kleine Murmel, die am 30. Oktober geboren wurde, weiblich oder männlich ist, wissen die Pfleger deshalb noch nicht. "Wir konnten einfach noch keinen Blick darauf werfen", sagt Schmidt.

553 Gramm wiegt der Nachwuchs von Männchen Gurt und Weibchen Ösi-Schnalle mittlerweile. Wenn sich das Gewicht verdoppelt hat, wird das Jungtier an einen anderen Zoo abgegeben. Zu sehen sind die Kugelgürteltiere momentan allerdings nicht. Die possierlichen Tiere, die sich normalerweise ein Gehege mit den Kaiserschnurrbarttamarinen im Prof. Brandes-Haus teilen, sind hinter den Kulissen untergebracht. Mutter und Nachwuchs in einem Raum, Gurt in einem anderen. Denn Kugelgürteltiere sind strikte Einzelgänger, nur zur Paarung kommen sie zusammen.

Voraussichtlich ab kommender Woche kann das Männchen wieder vor den Augen der Besucher seine Runden drehen. Das hängt allerdings vom Gesundheitszustand seiner "WG-Bewohner" ab. Die Tamarine waren angeschlagen und hatten Durchfall. Vorsorglich wurde Gurt deshalb aus dem Gehege genommen. Gibt der Tierarzt grünes Licht, darf er wieder zurück zu den Affen. Ist die Aufzucht des Nachwuchses vorbei, wird ihm auch Ösi-Schnalle folgen und die Paarung beginnt von Neuem.

Erste Flirtversuche gab es auch zwischen Uli und Sissi, den beiden Kaiserschnurrbarttamarinen. Sissi kam erst kürzlich aus dem Tierpark Berlin nach Dresden, in ihr ruhen die Hoffnungen auf Nachwuchs. "Die beiden haben es auf jeden Fall schon versucht. Ob es geklappt hat, wissen wir aber erst in etwa 140 Tagen", so Katrin Schmidt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Naturcamp Dresden hat beim Bundeswettbewerb der Naturjugend zur Biologischen Vielfalt den dritten Preis erhalten. Ausgezeichnet wurde das Projekt einer Klassenfahrt in den heimischen Wald, erklärte Antje Beneken, die Gründerin des Naturcamps.

17.12.2015

Am Dienstagabend sorgte die Verordnung für Straßenmusik wieder einmal für Aufsehen. Der bekannte Straßenpianist Davide Martello wurde von Mitarbeitern des Ordnungsamtes rigoros vom Schlossplatz entfernt, weil er gegen die Regeln verstoßen habe.

17.12.2015

Weihnachtspause für die Verteilung von Flüchtlingen: Der Freistaat will zwischen dem 24. Dezember und dem 3. Januar keine Asylbewerber aus den Erstaufnahmeeinrichtungen den  Landkreisen und Kreisfreien Städten zuweisen. Das bestätigte der Sprecher des Innenministeriums.

17.12.2015
Anzeige