Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Zentrum für Schaltungstechnik in Dresden gegründet
Dresden Lokales Zentrum für Schaltungstechnik in Dresden gegründet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 22.08.2016
Forscher der Universitäten in Dresden und Nürnberg- Erlangen wollen in dem neuen Zentrum für Memristoren elektronische Schaltungen revolutionieren. Quelle: Archiv
Dresden

Forscher der Universitäten in Dresden und Nürnberg- Erlangen wollen elektronische Schaltungen revolutionieren. Am Montag gründeten sie in der sächsischen Landeshauptstadt ein Zentrum für Memristoren - das sind äußerst leistungsfähige nanoelektronische Bauelemente. Hinter dem „Chua Memristor Center“ stehe ein Netzwerk von Wissenschaftlern aus der Informatik, Elektrotechnik, Physik und Chemie, die allesamt auf dem Gebiet der Memristoren forschen, teilte die Technische Universität Dresden mit. Namensgeber Leon Chua von der University of California (Berkeley) hatten den Begriff Memristor einst geprägt.

Memristoren sollen eine deutlich leistungsstärkere Art elektronischer Schaltungen ermöglichen. Ihr Einsatz könnte das Innenleben von Computern völlig ändern, hieß es. Ihre geringe Größe mache es möglich, sehr viele davon auf einen Chip zu packen. „Das ermöglicht viel mehr Arbeitsspeicher auf engstem Raum. Dadurch können zukünftige Geräte deutlich schneller werden als heutige – der Computer müsste nicht mehr hochfahren, sondern wäre beim Anschalten sofort betriebsbereit“, erklärte der Dresdner Professor Ronald Tetzlaff. Zudem seien Memristoren „lernfähig“. Diese Eigenschaft prädestiniere sie für den Einsatz in künstlichen Gehirnen.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Dresden strahlt – grenzenlos in alle Welt“ ist das Motto des 12. Semperopernballes 2017. Die Debütantinnen tanzen erstmals in einem zweifarbigen Kleid. Der Dresdner Designer Uwe Herrmann wählte Blau und Weiß. Durch den Abend führen Modedesigner Guido Maria Kretschmer und Tagesschausprecherin Linda Zervakis.

31.01.2017

Die Landeshauptstadt Dresden lag bei den Übernachtungen im ersten Halbjahr 2016 nochmals leicht unter dem Wert des Vorjahres, in dem erstmals seit Jahren die Besucherzahlen rückläufig gewesen waren. Die Tourismusmanager hatten einen „Pegida-Effekt“ beklagt.

22.08.2016

Die Technische Universität Dresden erhält für ihre Ferienbetreuung von Mitarbeiterkindern den Preis „Hochschulperle divers“ des Stifterverbandes. Die Hochschule biete den Kindern spannende Einblicke in die technischen Studiengänge.

22.08.2016