Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+
Zahlreiche Schüler strömen zum Hochschultag an die TU Dresden

„Studieren probieren“ Zahlreiche Schüler strömen zum Hochschultag an die TU Dresden

Am Donnerstag strömten wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler zum Hochschul-Informationstag. Die Dresdner Hochschulen öffneten auch in diesem Jahr ihre Türen und gaben den jungen Studienanwärtern erste Einblicke in das spätere Studentenleben.

Symbolbild
 

Quelle: dpa

Dresden. Am Donnerstag strömten wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler zum Hochschul-Informationstag. Die Dresdner Hochschulen öffneten auch in diesem Jahr ihre Türen und gaben den jungen Studienanwärtern erste Einblicke in das spätere Studentenleben.

Auch die Technische Universität lieferte mit dem „Uni Live - Schnupperstudium“ ein umfangreiches Programm.

Ganz unter dem Motto „Studieren probieren“ konnten die Schüler den Campus erkunden, sich in Vorlesungen hineinsetzen oder sich zum gemütlichen Austausch mit Studenten in der Mensa niederlassen – kurzum: Für einen Tag den Studentenalltag kennenlernen.

Um sich über die Studienfinanzierung oder auch die richtige Studiengangwahl klarer zu werden, bot die TU Dresden zusätzlich Vorträge und Informationsstände, wo Studenten beratend zur Seite standen.

Auch die beiden 16-jährigen Freunde Luca Habermann und Niclas Jähn schlenderten über den „Info-Markt“ in der Alten Mensa und kundschafteten die verschiedenen Angebote aus. Während sich Luca noch unschlüssig darüber ist, welches Studienfach wohl das richtige für ihn wäre, hat Freund Niclas schon eine Vorstellung: „Am liebsten irgendwas in Richtung Informatik oder Elektronik.“ Das dann auch vorzugsweise an der TU Dresden. „Die Uni liegt in der Nähe von uns und Dresden ist ein schönes Umfeld wo wir uns auch schon etwas auskennen“, meinen die beiden Großenhainer.

      Niclas (16) und Luca (16) aus Großenhain

Niclas (16) und Luca (16) aus Großenhain.

Quelle: Marie Zoe Vanherpe

Ähnliche Gründe führen auch Hannah Jacobs (16) und ihre beiden Freundinnen Linh (16) und Maria (17) an, die aus Pirna hergefahren sind. „Wir wissen noch gar nicht, was wir studieren wollen, aber wir haben uns vorhin einen Vortrag übers Studieren angehört und gucken uns noch ein wenig um“, meint Hannah. „Die TU bietet ja auch relativ viele verschiedene Studiengänge an“, wirft Freundin Linh ein. Deshalb nutzen die Mädchen den Hochschultag, um sich über die verschiedenen Studienfächer schlau zu machen. Ein wenig Zeit haben sie allerdings noch: Sie gehen derzeit in die 11. Klasse und müssen bis zum Studium daher noch ein bisschen die Schulbank drücken.

Maria (17), Hannah (16) und Linh (16) aus Pirna

Maria (17), Hannah (16) und Linh (16) aus Pirna.

Quelle: Marie Zoe Vanherpe

Tim Kisiel (18) und Erik Nützenadel (17) aus Freiberg nutzen den Tag der offenen Tür auch ausgiebig, um sich über ihre Zukunft zu informieren. „Wir würden an sich gern eher etwas Naturwissenschaftliches studieren. Aber wir waren vorhin auch schon in der Vorlesung für Politikwissenschaft und Lehramt will ich mir jetzt auch vielleicht noch angucken“, meint Tim.

Tim (18) und Erik (17) aus Freiberg

Tim (18) und Erik (17) aus Freiberg.

Quelle: Marie Zoe Vanherpe

Von Marie Zoe Vanherpe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.