Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Zahl der Arbeitslosen sinkt weiter
Dresden Lokales Zahl der Arbeitslosen sinkt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 30.05.2018
Die Arbeitslosenquote in Dresden sinkt auf 6,0 Prozent. Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

Die Agentur für Arbeit meldet die Fakten und Zahlen zum Arbeits- und Ausbildungsmarkt für den Monat Mai. Ein Erfolg ist zu verzeichnen.

Zahlen zum Dresdner Arbeitsmarkt

Die Zahl der Arbeitslosen in Dresden hat im Mai einen neuen Tiefstand erreicht. Mit einer deutlichen Senkung von 0,3 Prozent im Vergleich zum Vormonat steht die Arbeitslosenquote nun bei 6,0 Prozent, teilte die Agentur für Arbeit mit. Der genaue Zahlenwert liegt bei 17662 Arbeitslosen, davon wurden 4880 von der Agentur für Arbeit betreut, 12782 waren im Jobcenter Dresden gemeldet. Im April waren 549 Menschen mehr arbeitslos gemeldet.

Stark gesunken ist vor allem die Zahl der über 50-jährigen Arbeitslosen. Aktuell sind das 5676 Männer und Frauen. Im Vormonat waren es 107 mehr, im Vorjahresmonat sogar 311 mehr, die als arbeitslos gemeldet waren. Auch die Zahlen der jugendlichen Arbeitslosen und der Langzeitarbeitslosen gehen zurück.

Die Bewegung auf dem Arbeitsmarkt unterstreicht die Quoten: Fast 5000 Männer und Frauen meldeten sich im Mai neu oder erneut bei der Stadt Dresden als arbeitslos. Im Vergleich zum April sind das 176 Menschen weniger. Gleichzeitig beendeten im Mai 4658 Menschen ihre Arbeitslosigkeit.

Stellenangebote und Ausbildungsplätze

Aufwärts geht es auch bei den gemeldeten Stellenangeboten. Den gemeinsamen Arbeitsgeberservice der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Dresden erreichten im Mai 1239 Stellenangebote zur Besetzung auf dem ersten Arbeitsmarkt. Die meisten Angebote kommen aus dem Bereich Handel, Erziehung und Unterricht. „Seit Jahresbeginn ist jedoch ein Plus von mehr als 20 Prozent an gemeldeten Stellen im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen, woraus sich ein vielfältiges Portfolio an Einstellungsmöglichkeiten ergibt, welches sich über das ganze berufliche Spektrum erstreckt“, kommentiert Thomas Wünsche, Chef der Agentur für Arbeit die Angebote.

Auch für Ausbildungssuchende sieht es momentan rosig aus. Betrachtet man den Markt rein rechnerisch, stehen jedem Suchenden 1,3 Ausbildungsplätze zur Verfügung.

Der Arbeitsmarkt im Umland

Zum vierten Monat in Folge ist die Arbeitslosenquote im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zurückgegangen und liegt nun bei 4,9 Prozent. Damit liegt die Quote erstmals unter der Fünf-Prozent-Marke, teilt die Agentur für Arbeit in Pirna mit. „Damit liegen wir mittlerweile nicht nur unter dem sächsischen, sondern auch unter dem bundesweiten Durchschnitt“, so Gerlinde Hildebrand, Chefin der Pirnaer Arbeitsagentur.

Positives ist weiterhin zu erwarten: Der Stellenbestand ist erneut gewachsen, auch die Nachfrage nach Arbeitskräften ist hoch. Angebote stammen vermehrt aus dem verarbeitenden Gewerbe, dem Gesundheits- und Sozialwesen und dem Baugewerbe.

Artikel von mb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Sport- und Familientag - Spiel und Spaß auf der Cockerwiese

Beim 10. Dresdner Sport- und Familientag am 3. Juni von 10 und 17 Uhr auf der Cockerwiese können Besucher erneut viele Sportarten ausprobieren. Er steht in diesem Jahr unter dem Motto „Balance und Geschicklichkeit“. Ein Höhepunkt ist das „Bullenreiten“ auf einem Rodeo-Sitz.

30.05.2018
Lokales „Großer Preis des Mittelstandes“ - Erfolgsgeschichten made in Dresden

Vier Unternehmen aus der Landeshauptstadt sind im Rennen um den „Großen Preis des Mittelstandes“. Für die 24. Auflage des alljährlichen Wettbewerbs wurden bundesweit 4 917 Unternehmen und Institutionen nominiert. Nach Einreichung der Juryunterlagen und einem Unternehmens-Check sind noch 742 Firmen im Rennen, davon 67 aus Sachsen.

30.05.2018

„Es war nicht meine Absicht, mich anderen Leuten entblößt zu zeigen“ beteuerte Dietmar K. am Dienstag immer wieder. Da stellt sich allerdings die Frage, warum er sich im Adamskostüm den Reisenden auf einem Bahnsteig in Dresden-Klotzsche präsentierte.

30.05.2018
Anzeige