Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Wurst, Blumen, Käse: Die Marktschreier sind auf dem Altmarkt
Dresden Lokales Wurst, Blumen, Käse: Die Marktschreier sind auf dem Altmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 10.10.2017
Links gibts Käse, rechts Süßes, dazwischen pendeln potenzielle Käufer.  Quelle: DNN
Anzeige
Dresden

 Ob mit oder ohne Mikro, ob Holländischer Blumenkönig oder Käse-Alex, Nudel-Dieter oder Aal-Ole: Laut sind sie alle und sie alle wollen ihre Waren an den Mann oder die Frau bringen. Auf dem Dresdner Altmarkt gastieren noch bis zum Sonntag die Marktschreier und preisen von 10 bis 20 Uhr lautstark ihre prall gepackten Tüten voller Lebensmittel, wahlweise aber auch Taschen oder Gewürze an.

Wieder mit dabei ist zudem der lauteste innerhalb der Marktschreier-Gilde: Joachim Pfaff alias Wurst-Achim, mit einem Spitzenwert von 110 Dezibel Weltrekordhalter.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Deutsche Telekom hat am Montag ein Glasfaser-Ausbauprogramm gestartet, um bis Ende 2018 bundesweit insgesamt 100 Gewerbegebiete mit schnellen Internetanschlüssen auszurüsten. Zum Auftakt verkabelt das Unternehmen 20 Industrieparks in 14 Städten und Gemeinden, darunter auch das Dresdner Gewerbegebiet an der früheren Heeresbäckerei.

10.10.2017

Die Flüchtlingszahlen in den letzten beiden Jahren haben nicht nur Öffentlichkeit und Politik in Wallungen versetzt. Auch Behörden wie das Jugendamt in Dresden wurden dadurch in Atem gehalten. Das zeigen jetzt Zahlen aus dem Statistischen Landesamt.

10.10.2017
Lokales Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf feiert 25. Jubiläum - Vom DDR-Atomtraum zum planetaren Schutzschild

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) gehört heute zu den führenden Forschungszentren für Laser-Protonenbeschleunigung, extreme Magnetfelder und Ressourcen-Rückgewinnung. In dieser Woche feiern die Forscher einen Neustart vor 25 Jahren.

10.10.2017
Anzeige