Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Wieder virtuelle Menschenkette am 13. Februar in Dresden
Dresden Lokales Wieder virtuelle Menschenkette am 13. Februar in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 01.02.2016
Quelle: Dennis Hetzschold (Archiv)
Anzeige
Dresden

Zum Jahrestag der Zerstörung Dresdens (13. Februar) soll sich auch diesmal online eine virtuelle Menschenkette bilden. Auf der Facebook-Seite der Stadt können Nutzer unter dem Motto „Erinnern und Handeln - Hand in Hand“ ihr persönliches Zeichen des Miteinanders setzen - per Mouseklick, wie die Dresden Marketing GmbH am Montag mitteilte. Die virtuelle Route entspreche dem Verlauf der tatsächlichen Menschenkette durch das Zentrum. Tourismuschefin Bettina Bunge rief zu reger Beteiligung an der sechsten Aktion dieser Art als Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit sowie für einen bewussten Umgang mit der Geschichte auf.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Semperopernball 2016 ist Geschichte. Die Oper gehört wieder Sängern und Orchestern, auf dem Theaterplatz wird nicht getanzt, sondern die Stadt bestaunt. Wir zeigen Ihnen zum abschluss noch einmal die schönsten Ball-Fotos.

01.02.2016

Der CDU-Landtagsabgeordnete Patrick Schreiber hat sich in die Debatte über die Sanierung des maroden Beruflichen Schulzentrums für Wirtschaft „Professor Zeigner“ auf der Melanchthonstraße eingeschaltet und der Stadtverwaltung falsche Tatsachenbehauptungen vorgeworfen.

01.02.2016

Diese Zahl macht die Veranstalter stolz: Die Reisemesse, die am Wochenende in der Messe Dresden stattgefunden hatte, zog über 30 000 Besucher an. Die Reisemesse wartete nicht nur mit einem neuen Erscheinungsbild auf, sondern mit der Ortec Messe und Kongress GmbH auch mit einem neuen Veranstalter.

01.02.2016
Anzeige