Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Wenn sich der Figaro verfitzt
Dresden Lokales Wenn sich der Figaro verfitzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 27.03.2018
Symbolfoto Foto: Markus Scholz/dpa-tmn Quelle: dpa-tmn
Dresden

Der Haarschnitt ist völlig verpfuscht oder das gezimmerte Interieur ist überhaupt nicht wie beschrieben? Die öffentlich von der Handwerkskammer Dresden bestellten und vereidigten Sachverständigen sind dafür da, um diese Missstände objektiv, sachkundig und vertrauenswürdig zu begutachten. Zwei neue Kollegen erweitern nun das Angebot der Gutachtenmöglichkeiten. Mit der Vereidigung von Friseurmeisterin Gabriele Wöltje aus Meißen und Zimmerermeister Daniel Dekan aus Weinböhla beläuft sich der Sachverständigen-Pool der Handwerkskammer Dresden nun auf 117 Sachverständige in 37 Gewerken und handwerksähnlichen Gewerken.

Jörg Dittrich, Präsident der Handwerkskammer Dresden, nahm den beiden neuen Sachverständigen den Eid ab und verwies auf das hohe Qualifikationsniveau, die Vorbildfunktion und die Verantwortung, welche die Sachverständigen mitbringen müssen. Für Gabriele Wöltje, die seit 2007 bei der Handwerkskammer Aachen als Sachverständige öffentlich bestellt war und derzeit am Beruflichen Schulzentrum Meißen-Radebeul tätig ist, kommt damit keine neue Tätigkeit zu.

Komplett neu als Sachverständiger ist Zimmerermeister Daniel Dekan. Der 38-Jährige ist Inhaber eines Betriebes im Landkreis Meißen und absolviert parallel derzeit sein Masterstudium für Holzbaukultur in Österreich.

Sachverständige kommen dann zum Einsatz, wenn es Unstimmigkeiten über die Qualität einer erbrachten Leistung oder zu ortsüblichen Preisen gibt. In der Regel greifen Privatpersonen, Bauherren, Handwerker, Gerichte oder auch Behörden auf die gutachterlichen Fähigkeiten der Sachverständigen zurück.

Eine Übersicht über alle Sachverständigen im Kammerbezirk der Handwerkskammer Dresden sowie sachsen- und bundesweit finden Sie unter www.hwk-dresden.de/sachverstaendige. Die Sachverständigenleistungen sind kostenpflichtig.

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Fußball-Weltmeisterschaft 2018 - Kein Public Viewing zur WM 2018 am Elbufer

Während der Fußball-Weltmeisterschaft in diesem Jahr wird kein Public Viewing am Elbufer stattfinden. Dies teilte der Veranstalter und Filmnächte-Chef Matthias Pfitzner gegenüber den DNN mit. Es fehlt an Sponsoren.

28.03.2018

In der Stadtverwaltung in Dresden sind hunderte Stellen nicht besetzt. Nach den Angaben der Stadt gibt es dafür verschiedene Gründe. Die Gewerkschaft Verdi bezeichnet die Situation als „dramatisch“.

27.03.2018

Der Physiker Prof. Bernd Büchner wird neuer wissenschaftlicher Direktor des Leibniz-Instituts für Festkörper- und Werkstoffforschung (IFW) Dresden. Er soll das Forschungsprofil des IFW schärfen, das in den vergangenen Jahren bereits einige Direktoren-Wechsel erlebt hat.

27.03.2018