Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Weniger Arbeitslose in Dresden: Primark und Weihnachtssaison sorgen für Aufschwung
Dresden Lokales Weniger Arbeitslose in Dresden: Primark und Weihnachtssaison sorgen für Aufschwung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 09.09.2015
Symbolbild Quelle: dpa

Im Vergleich zum Vormonat fanden 545 Menschen mehr eine Arbeitsstelle. Damit verringerte sich die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozent auf 7,8 Prozent.

Grund für die rückläufige Arbeitslosenzahl sei der Herbstaufschwung, der auch noch im November nachwirke. So lautet die positive Bilanz von Thomas Wünsche, dem Leiter der Dresdner Arbeitsagentur. Grund zum Jubeln bestehe aber nicht, da die Arbeitskraftnachfrage im November wieder zurückgehe. Das sei ein „erstes Anzeichen dafür, dass der Arbeitsmarkt, wie zum Jahresende üblich, langsam an Bewegung verliert“, so Wünsche weiter.

Im sachsenweiten Vergleich gab es keine Veränderung. Die Arbeitslosigkeit bleibt auf dem bisher geringsten Niveau von 8,1 Prozent. Damit sind landesweit 172.000 Männer und Frauen ohne Arbeit.

Victoria Gütter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Philipp Bauer ist neu in Dresden. Der 20-Jährige aus Amberg in der Oberpfalz studiert an der Technischen Universität seit wenigen Wochen Musikwissenschaft. Zuvor war er zwei Semester in Regensburg eingeschrieben.

09.09.2015

Im Verwaltungsausschuss des Stadtrates gab es jetzt ein eindeutiges Votum der rot-grün-roten Stadtratsmehrheit (RGR): Den für 2015 geplanten Einkaufssonntagen aus regionalem Anlass (siehe Übersicht) stimmte RGR zu.

09.09.2015

Ende gut, alles gut? Zumindest vorerst scheint ein Kompromiss für die Zukunft des Dresdner Lindenhauses gefunden. „Wir haben uns am Mittwoch bei einem Gespräch mit Sozialamtsleiterin Susanne Cordts auf eine gemeinsame Weiterführung des Hauses geeinigt.

09.09.2015