Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Weißer Fleck auf A 17 hat nichts mit Tempolimit zu tun

Coschützer Tunnel Weißer Fleck auf A 17 hat nichts mit Tempolimit zu tun

Ein weißer Fleck auf der Fahrbahn der A 17 kurz vor dem Coschützer Tunnel und ein an eben dieser Stelle geltendes Tempolimit haben nichts miteinander zu tun.

Voriger Artikel
Großzelt an der Teplitzer Straße wird wegen Sturmwarnung evakuiert
Nächster Artikel
Sicherer Strom für den Dresdner Nordwesten

Der Coschützer Tunnel auf der A 17.

Quelle: Wikimedia Commons: Kolossos

Dresden.. Wer regelmäßig den Coschützer Tunnel auf der A 17 in Fahrtrichtung der Anschlussstelle Dresden-Gorbitz befährt, dem wird seit einigen Wochen ein Tempolimit aufgefallen sein. Kurz vor der Tunneleinfahrt ist die Geschwindigkeit von 80 auf 60 km/h reduziert. An derselben Stelle befindet sich ein weißer Fleck auf der Fahrbahn.

Was offensichtlich scheint, hat miteinander aber gar nichts zu tun. Wie Isabel Siebert vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr mitteilt, ist eine Fahrbahnunebenheit der Grund für das Tempolimit. Die Stelle soll in den kommenden Wochen abgefräst werden. Der weiße Fleck ist tatsächlich Farbe, die von einem Transporter gekippt und auf die Straße gelaufen war. Er wird mit der Zeit von allein verschwinden, so Siebert weiter.

fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
12.12.2017 - 13:55 Uhr

Schwarz-gelber "dynamischer Dresscode" für eine spezielle Dynamo-Choreo.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.