Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Wehlener Straße ab 1. Juli voll gesperrt
Dresden Lokales Wehlener Straße ab 1. Juli voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 02.06.2017
Noch ist der Schulcampus Baustelle. Wenn er eröffnet wird, muss die Wehlener Straße fertig sein. Quelle: Dietrich Flechtner
Anzeige
Dresden

Die Wehlener Straße wird ab 23. Juni zwischen Ankerstraße und Schlömilchstraße grundhaft saniert. An diesem Tag soll die Einrichtung der Baustelle erfolgen. Das kündigte Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (Bündnis 90/Die Grünen) am späten Donnerstagabend vor dem Stadtrat an. Ab 1. Juli werde die Strecke dann für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Bauaufträge seien bereits vor wenigen Tagen im Ausschuss für Wirtschaftsförderung des Stadtrats vergeben worden.

Der Straßenabschnitt in Tolkewitz soll für 7,2 Millionen Euro saniert werden. Bei dem Vorhaben wird nicht nur das holprige Pflaster ausgetauscht. Auch die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) beteiligen sich am Ausbau und erneuern ihre Gleise. Daneben ist der Bau einer neuen Gleisschleife an der Schlömilchstraße geplant. DVB-Sprecher Falk Lösch kündigte an, dass ab 1. Juli auch keine Straßenbahnen mehr über die Strecke fahren würden. Aber die DVB würden Möglichkeiten prüfen, Laubegast und Niedersedlitz per Straßenbahn mit dem Tolkewitzer Friedhof zu verbinden. „Ziel ist es, mit einer Behelfsweiche einen Wendebetrieb einzurichten“, so Lösch.

Das städtische Straßen- und Tiefbauamt wollte im April mit den Arbeiten beginnen, hatte Amtsleiter Reinhart Koettnitz angekündigt. Der Baubeginn habe sich verzögert, weil beantragte Fördermittel in Höhe von 1,5 Millionen Euro zunächst nicht fließen sollten. Nachdem der Freistaat Sachsen Mitte Mai ein Sonderprogramm für den kommunalen Straßen- und Brückenbau angekündigt hatte, wurde die Förderung doch noch möglich. „Der Fördermittelbescheid ist am 17. Mai in der Verwaltung eingegangen“, erklärte Jähnigen.

Bei der Sanierung der Wehlener Straße tickt die Uhr, da im Februar 2018 der Schulcampus Tolkewitz ans Netz gehen soll. Dann werden die Schüler der 32. Oberschule, des neuen Gymnasiums Tolkewitz und auch der Dreikönigsschule aus der Neustadt den Schulneubau auf der Fläche des ehemaligen Straßenbahnhofs beziehen. Der Neubau wird auch als Bauauslagerungsstandort für die Sanierung der Dreikönigsschule genutzt. Rund 1500 Schüler über eine Straßenbaustelle ohne Straßenbahnanschluss zu führen, wäre ein gewagtes Unterfangen.

Die CDU-Fraktion hatte deshalb beantragt, Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) zu beauftragen, alle Möglichkeiten zu nutzen, eine Sanierung der Wehlener Straße noch vor dem Schulstart zu realisieren. Auch ein Bau ohne Fördermittel solle geprüft werden. Dieser Eilantrag ist aus Sicht von Linken, Grünen und SPD von den aktuellen Ereignissen überholt worden. Als die Christdemokraten ihre Initiative starteten, war von zusätzlichen Landesmitteln für den Straßenbau noch nicht die Rede. Die CDU bestand dennoch auf Abstimmung – mit 35-Nein-Stimmen bei 29 mal „Ja“ wurde der Antrag abgelehnt.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wohnen am Volkspark Räcknitz: Für Mieter der Wohnungsgenossenschaft (WGS) „Glückauf“ Süd Dresden ist das jetzt möglich geworden. Ende April wurden drei Neubauten an der Heinrich-Greif-Straße 20 – 20 b eingeweiht. Die entstandenen 39 Wohnungen sind vermietet, die Bewohner bereits allesamt eingezogen.

02.06.2017

Langes Wochenende oder christlicher Feiertag: Über Pfingsten laden Kirchen, Vereine, Gedenkstätten und andere zu allerlei Veranstaltungen in und um Dresden ein.

02.06.2017
Lokales Halbseitige Sperrung der Straße des 17. Juni - Drewag saniert weiteren Abschnitt der Fernwärmetrasse in Dresden

Die Drewag beginnt ab dem 6. Juni mit einem weiteren Bauabschnitt bei der Sanierung der Fernwärmetrasse in der Straße des 17. Juni. Aufgrund der Arbeiten kommt es zu Verkehrseinschränkungen. Die Straße des 17. Juni wird voraussichtlich bis August in stadtwärtiger Fahrtrichtung zwischen Reisstraße und Lilienthalstraße gesperrt.

02.06.2017
Anzeige