Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Was Opa noch wusste und noch mehr Interessantes zum Thema Garten
Dresden Lokales Was Opa noch wusste und noch mehr Interessantes zum Thema Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 26.09.2017
Verschiedene Hochbeete in einem Schaugarten.   Quelle: Catrin Steinbach
Dresden

 Die Dresdner Volkshochschule bietet im Herbst-/Wintersemester für Hobbygärtner wieder interessante Kurse an. So vermittelt die Gartenbaumeisterin und freiberufliche Gartenberaterin Helma Bartholomay „Was Opa noch wusste“. Denn Technik erleichtere heute zwar vieles im Garten. „Leider vergessen wir durch die vielen Hilfsmittel, wie die Natur ,funktioniert’ und sind dann enttäuscht, wenn manches im Garten nicht gelingt.“ Die Teilnehmer des Kurses am 11. Oktober erfahren, was man von unseren Vorfahren in Sachen Gärtnern (wieder) neu lernen und umsetzen kann.

Das Gärtnern auf dem Hochbeet steht am 18. Oktober im Mittelpunkt eines Kurses. Dieser beschäftigt sich mit dem Aufbau von Hochbeeten, was bei Pflanzungen zu beachten ist und welche Alternativen mit anderen Gefäßen wie Kisten, Kübeln oder Wannen möglich sind.

Immer einer großen Nachfrage erfreuen sich Informationsveranstaltungen, bei denen man lernt, wie man Gehölze schneidet. Denn es ist eben nicht egal, wann und wie man bei alten Bäumen, Hecken und Sträuchern die Schere ansetzt. Zudem verträgt nicht jedes Gehölz einen radikalen Rückschnitt. Genaueres dazu erfährt man am 2. November.

Speziell dem Obstbaum- und Beerenobstschnitt widmen sich ein Seminar und eine Exkursion am 17. und 18. November. Zunächst wird in einer Abendveranstaltung am Freitag theoretisches Wissen vermittelt. Am darauffolgenden Sonnabendvormittag geht es dann in den Garten eines Teilnehmers, um dort am praktischen Beispiel das erworbene Wissen anzuwenden.

„Dem Garten einen Charakter geben“ ist der Titel eines Kurses, der zwei Veranstaltungen am 9. und 16. November umfasst. Carola Hubert, Dipl.-Ing. für Landespflege, lehrt in dem Kurs Grundlagen der Gartengestaltung. An Beispielen der Teilnehmer wird erklärt, was im eigenen Garten möglich ist und wie Ideen praktisch umgesetzt werden können. Die Anlage und Nutzung eines Kräutergartens steht dann in einem zweitägigen Kurs am 1. und 8. Februar im Fokus.

Die Gartenkurse auf einen Blick

„Was Opa noch wusste“ – Zeit: Mittwoch, 11. Oktober, 17-19.15 Uhr; Ort: VHS, Annenstr. 10, 01067 Dresden; Kursleiter: Gartenbaumeisterin Helma Bartholomay; Gebühr: 7,50 Euro

Gärtnern auf dem Hochbeet – Zeit: Mittwoch, 18. Oktober, 17-19.15 Uhr; Ort: VHS, Annenstr. 10, 01067 Dresden; Kursleiter: Gartenbaumeisterin Helma Bartholomay; Gebühr: 7,50 Euro

Verjüngung alter Bäume, Hecken und Sträucher – Zeit: Donnerstag, 2. November, 17-19.15 Uhr; Ort: VHS, Helbigsdorfer Weg 1, 01169 Dresden, Kursleiter: Gartenbaumeisterin Helma Bartholomay; Gebühr: 7,50 Euro

Dem Garten einen Charakter geben – Zeit: Donnerstag, 9. und 16. November (zwei Veranstaltungen), jeweils 17-20.15 Uhr; Ort: VHS, Annenstr. 10, 01067 Dresden, Kursleiter: Carola Hubert, Dipl.-Ing. für Landespflege; Gebühr: 24 Euro

Obstbaum- und Beerenobstschnitt – Zeit: Freitag, 17. November, 17-19.15 Uhr (Vortrag) und Sonnabend, 18. November, 10-13.45 Uhr (Exkursion); Ort: Vortrag: VHS, Helbigsdorfer Weg 1, 01169 Dresden; eigene Anreise zur Exkursion am Sonnabend in den Garten eines Kursteilnehmers; Kursleiter: Gartenbaumeisterin Helma Bartholomay; Gebühr: 20 Euro

Anlage und Nutzung eines Kräutergartens – Zeit: Donnerstag, 1. und 8. Februar 2018 (zwei Veranstaltungen), jeweils 17-20.15 Uhr; Ort: VHS, Helbigsdorfer Weg 1, 01169 Dresden; Kursleiter: Carola Hubert, Dipl.-Ing. für Landespflege; Gebühr: 20 Euro.

Für alle Garten-Seminare sind gegenwärtig noch freie Plätze vorhanden. Eine telefonische Anmeldung ist möglich unter (03 51) 25 44 00.

Von cat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„da Vinci Xi“ – so heißt die moderne, ferngesteuerte Neuanschaffung des Uniklinikums Dresden. Mithilfe dieses Roboters ist es möglich, komplexe chirurgische Eingriffe zu tätigen. Etwa 200 solcher roboterassistierten Operationen sollen jährlich durchgeführt werden.

25.09.2017

Mit finanzieller Hilfe von Partnern hat die Sächsische Landesbibliothek (SLUB) eine bisher verschollene Korrespondenz von Johann Joachim Winckelmann angekauft. Der Briefwechsel zwischen dem Kunstschriftsteller der Aufklärung und Oberhofmeister Graf Wackerbarth-Salmour ist ab sofort auch digital verfügbar

25.09.2017

Zum „Tag der offenen Semperoper“ kamen am Sonnabend über 10 000 Besucher in das berühmte Opernhaus. Zahlreiche Aktionen wie die Vorstellung von Berufen an der Oper oder die Chance, beim „Semper-Star für einen Tag!“ einmal selbst vor Jury und Publikum zu singen, fanden regen Anklang.

25.09.2017