Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Walk of Care – Demonstration am Tag der Pflege
Dresden Lokales Walk of Care – Demonstration am Tag der Pflege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 14.05.2018
Teilnehmer des Walk of care in Dresden. Quelle: Anja Schneider
Anzeige
Dresden

Der Pflegenotstand ist ein viel diskutiertes Thema in Deutschland. Auch in Dresden ist das Fehlen von Pflegekräften spürbar. Kein Wunder, hat doch Sachsen im bundesweiten Vergleich die wenigsten Bewerber auf freie Stellen. Am Sonnabend, dem internationalen Tag der Pflege, gingen in Dresden Pflegekräfte, Auszubildende und Unterstützer auf die Straße, um bessere Arbeitsbedingungen und mehr Personal einzufordern.

Die Demonstrationsteilnehmer zogen vom Krankenhaus Friedrichstadt in Richtung Bahnhof Mitte, wo eine Kundgebung stattfand. „Wer pflegt die Pflege?“ und „Wer rettet die Retter“ war auf Schildern zu lesen. Unterstützt wurde dieser „Walk of care“ auch von der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und den Linken. Zeitgleich gingen auch in Berlin hunderte Menschen auf die Straße.

Von fs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Panometer in Reick bekommt eine neue Shuttle-Verbindung, die von der „Stadtrundfahrt Dresden GmbH“ betrieben wird. Nach Pfingsten wird es einen direkten Shuttle-Service aus der Innenstadt zu dem Gasometer mit den Panorama-Ausstellungen geben.

14.05.2018

Das Branchentreffen Silicon Saxony Day” am 29. Mai in Dresden steht in diesem Jahr unter dem Motto „Hardware. Software. Connectivity”, verknüpft also mehrere Sichten auf die Digitalisierung der Wirtschaft und der gesamten Gesellschaft.

14.05.2018
Lokales Städtepartnerschafts-Jubiläum - 40 Jahre „Elb-Florenz“

Dresdens Spitzname „Elbflorenz“ kommt nicht von ungefähr, selbst Raffaels „Sixtinische Madonna“ hat es hierher verschlagen. Seit 1978 sind die beiden Städte verpartnert. Ein Film zeigt jetzt auf künstlerische Weise die Gemeinsamkeiten. Zum Fest wird auch der Uffizien-Direktor anreisen. Im Sommer finden Vorträge, Kochkurse und anderes zum Jubiläum statt.

14.05.2018
Anzeige