Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Waldspielplatz in Dresden kämpft beim „Osterspaziergang“ um seine Existenz
Dresden Lokales Waldspielplatz in Dresden kämpft beim „Osterspaziergang“ um seine Existenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 31.03.2017
Der Waldspielplatz ist beliebt in Dresden. Quelle: Archiv/privat
Anzeige
Dresden

Die Betreiber des Waldspielplatzes kämpfen weiter um die Existenz des erlebnispädagogischen Angebots: Beim alljährlichen Familienfest „Osterspaziergang“ am 9. April soll auch auf die existenzbedrohende Situation aufmerksam gemacht werden, erklärte am Freitag Marlen Kays vom Jugendsozialwerk Nordhausen, dem Träger des Angebots. Hintergrund ist eine jahrelange Diskussion um die Finanzierung. Weil die Jugendhilfe-Förderung nicht zum hauptsächlichen Nutzerkreis passt, sollte die Verwaltung andere Finanzierungswege finden. Das misslang bisher. Nun hat der Jugendhilfeausschuss einen neuen Auftrag dazu an Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) erteilt und die Förderung gekürzt. Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) erklärte am Donnerstag im Ausschuss, er habe Gespräche aufgenommen unter anderem mit der für Spielplätze und Grünflächen zuständigen Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen (Grüne).

Die Mitarbeiterinnen des Waldspielplatzes geben sich indes kämpferisch. Sie laden Kinder, Eltern und Interessierte zum traditionsreichen Osterspaziergang am 9. April ein. Ab 10.30 Uhr startet auf dem Waldspielplatz der Spaziergang und führt mit kniffligen Aufgaben und kleinen Osterspielen durch die Dresdner Heide. Kinder und Familien können an den einzelnen von den Mitarbeitern des Jugendsozialwerkes und ehrenamtlichen Helfern betreuten Stationen der Erlebnisstrecke Spannendes und Interessantes über die Natur erfahren und ihr Wissen testen. Ein buntes Programm findet direkt auf dem Platz ab 12.30 Uhr statt, hieß es in einer Mitteilung. Die Kleinen können sich beim Kinderschminken in farbenfrohe Fabelwesen und Tiere verwandeln lassen, die Größeren beim Bogenschießen ihre Treffsicherheit trainieren und alle gemeinsam beim Lagerfeuer die letzten Wintergeister vertreiben. Ein Erste-­Hilfe-­Infostand sorge für Sicherheit und Besucher könnten sich zu diesem Thema informieren. Die Rockband „Die Rumtreiber“ werde ein Benefizkonzert geben. Zudem könnten sich die Besucher bei der bis 16 Uhr laufenden Veranstaltung auch kulinarisch mit Kuchen, Kaffee und weiteren Köstlichkeiten verwöhnen lassen.

Von Ingolf Pleil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Die Gestaltungskommission gibt in Dresden Einblick in ihre Arbeit - Neumarktwächter mahnt: Nicht in Unwichtiges verbeißen

Der Neumarkt ist die gute Stube von Dresden. Die Gestaltungskommission Kulturhistorisches Zentrum entscheidet mit, was wie gebaut werden darf. „Gute Architektur lebt von Zwängen“, meint Kommissions-Mitglied Joachim Kuke. Dresden sei zum Vorbild für viele Städte geworden.

31.03.2017

Jetzt wird es eng für den Vorstoß der Verwaltung zu den Kita-Beiträge: Aus den Stadtratsfraktionen der rot-grün-roten Kooperation mehren sich die Stimmen gegen die Einführung von Elternbeiträgen für das dritte Kind.

31.03.2017
Lokales Familienwohnungen für Dresden Briesnitz - Richtfest an der „Alten Ziegelei“

Fast genau ein Jahr nach dem ersten Spatenstich feierte die EWG am Freitag Richtfest bei ihrem Neubauprojekt „Alte Ziegelei Briesnitz“. In insgesamt vier Häusern entstehen 36 Mietwohnungen, die in erster Linie den Markt von größeren Familienwohnungen im Stadtteil Briesnitz erweitern sollen.

31.03.2017
Anzeige