Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Vorweihnachtliche Spende für die Dresdner Tafel
Dresden Lokales Vorweihnachtliche Spende für die Dresdner Tafel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 28.11.2018
Dehner-Marktleiter Andreas Kohl, Anja Hoke und Andreas Schönherr (Vorstände der Dresdner Tafel) sowie Dehner Regionalvertriebsleiter Michael Schmidt. Quelle: Pressebild Dehner
Dresden

Der „Dehner Hilfsfonds für Menschen in Not“ unterstützt die Tafel in Dresden im Rahmen einer Weihnachtsaktion mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro. Michael Schmidt, Regionalvertriebsleiter des bayrischen Familienunternehmens, übergab den symbolischen Scheck am Dienstag gemeinsam mit Marktleiter Andreas Kohl an Anja Hoke und Andreas Schönherr von der Dresdner Tafel. Der Spendenbetrag setzt sich unter anderem aus einer wohltätigen Aktion zusammen, bei der sich Kunden während ihres Einkaufs bei Dehner beteiligten. Mit Spendendosen wurde das Geld gesammelt, bevor die Dehner-Stiftung die eingegangene Summe großzügig aufstockte.

Die Spende ist Teil einer Hilfsaktion für die Tafeln und andere soziale Organisationen in ganz Deutschland und Österreich.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kay H., Michael B. und Mehdi B. standen schon einmal wegen schwerer Vergewaltigung und Freiheitsberaubung vor dem Landgericht. Ihr Opfer war allerdings zu traumatisiert für eine Aussage. Am Dienstag erfolgte der zweite Anlauf. Die Angeklagten gaben sich genervt.

29.11.2018

Die Wohnzuschüsse für Hartz IV-Empfänger in Dresden steigen ab dem kommenden Jahr. Von der Erhöhung um 3,4 bis 11,2 Prozent profitieren vor allem Alleinlebende und große Familien mit vier und mehr Haushaltsangehörigen.

28.11.2018

Dort, wo die Teutoburgstraße in Striesen zum Trampelpfad wird, parken derzeit Autos auf unbefestigtem Grund. Bald könnte dort aber häufig Kinderlachen erklingen. SPD, Linke und Grüne schlagen dem Stadtrat vor, auf dem Gelände Spiel- und Sportanlagen zu erreichten – als Ergänzung zu nahen Spielplätzen und der angrenzenden Sporthalle.

28.11.2018