Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Vortrag und Lesung über die Bewohner der Dresdner Schlüterstraße 22
Dresden Lokales Vortrag und Lesung über die Bewohner der Dresdner Schlüterstraße 22
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 12.06.2017
Auch DDR-Bürgerrechtler Wolfgang Ullmann wohnte in dem Haus Nummer 22 auf der Schlüterstraße. Quelle: Uwe Pullwitt
Dresden

Im Haus Schlüterstraße 22 scheint die Geschichte Dresdens im 20. Jahrhundert wie unter einem Brennglas verdichtet. Im Rahmen der Grunaer Nachbarschaftstage werden am 13. Juni um 18 Uhr die Geschichten der ehemaligen Hausbewohner – die jüdischen Deportationsopfer Clara und Eva Weiss, Gestapo-Mitglied Henry Schmidt und DDR-Bürgerrechtler Wolfgang Ullmann – erzählt.

Um 18 Uhr spricht der Historiker Peter Skyba auf dem Grundstück der Schlüterstraße 22. Das einleitende Grußwort übernimmt Valentin Lippmann, grüner Landtagsabgeordneter. Um 19.30 wird die Autorin Susanne Hösel im Grünen-Büro auf der Schlüterstraße 7 aus der Biografie von Clara Weiss lesen. Bei schlechtem Wetter findet die gesamte Veranstaltung im Grünen-Büro statt, wo auch die Ausstellung „Wie konnte es soweit kommen“, des SIGUS e.V. besichtigt werden kann. Sie gibt Einblicke in den Alltag von Menschen während der Zeit des Nationalsozialismus.

Von tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie lebt es sich als Muslima in Sachsen? Der Frage geht Marie Hakenberg vom Orientalischen Institut der Uni Leipzig am 13. Juni nach. In ihrem Vortrag im FrauenBildungsHaus an der Oskarstraße 1 spricht die Wissenschaftlerin um 18 Uhr zu interessierten Gästen.

12.06.2017

Beim inoffiziellen Wettbewerb um die höchste Wirtschaftskraft haben sich Dresden und Leipzig im vergangenen Jahr ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Die Entscheidung war hauchdünn. Beide Städte durchbrachen dabei erstmals eine Schallmauer.

12.06.2017
Lokales Die CG Gruppe baut am Postplatz in Dresden - Oberpostdirektion im Plan

Die alte Oberpostdirektion entwickelt sich vom ruinösen Gebäude zu einer modernen Wohnanlage. Im September will die CG Gruppe AG Richtfest feiern. Dafür verzögert sich der Abriss des Telegrafenamtes etwas. Das hängt mit dem „Vau-Vau-Konzept“ zusammen.

12.06.2017