Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Vortrag über soziale Abstiegsängste
Dresden Lokales Vortrag über soziale Abstiegsängste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 11.01.2018
Das Dresdner Stadtmuseum (Archivbild). Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Am Dienstag, den 16. Januar lädt die Konrad-Adenauer-Stiftung um 19 Uhr zur Fortsetzung ihrer Themenreihe „Ich fühle was, was Du nicht siehst“ ins Dresdner Stadtmuseum, Wilsdruffer Straße 2, ein. Menschen mit sozialen Abstiegsängsten stellen sich die Fragen: Wo stehe ich im Vergleich zu anderen? Wie sicher sind meine Lebensverhältnisse? Was steht mir zu und was gönne ich anderen? In seinem Vortrag „Abstiegsängste? – Zum soziökonomischen Status und emotionalen Erleben“ wird sich der Soziologe Prof. Dr. Christian von Scheve von der Freien Universität Berlin diesem Thema widmen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Jedoch wird um eine Anmeldung (Tel.: 0351/5634460 oder kas-sachsen@kas.de) gebeten.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Schlechte Wetterbedingungen - Keine Wintersportzüge am Wochenende

An diesem Wochenende vom 12. bis zum 14. Januar verkehren keine Wintersport-Express-Züge der Städtebahn Sachsen zwischen Dresden und dem Osterzgebirge.

11.01.2018
Lokales Diskussion über zukünftiges Zusammenleben - Bürgergespräch in der Straßenbahn

Einen eher außergewöhnlichen Ort für eine Diskussionsrunde hat die TU Dresden gemeinsam mit den Dresdner Verkehrsbetrieben (DVB) gewählt: Am Montag, den 15. Januar wird die Straßenbahn zum Ort der Debatte über zukünftiges Zusammenleben.

11.01.2018
Lokales Dresdner Mitentdecker der neuen Prozessor-Sicherheitslücken sind überzeugt: - Spieler spüren Kernschmelze-Reparatur kaum

Als ernst, aber nicht unlösbar haben Spezialisten der Dresdner Sicherheits-Softwareschmiede „Cyberus Technology“ die Sicherheitsprobleme „Meltdown“ und „Spectre“ in den Prozessoren von Intel und anderen Chipherstellern eingestuft. Und ihr Wort dürfte Gewicht haben: Sie gehörten zu den Entdeckern dieser Lücken.

11.01.2018