Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Vortrag über DDR-Studium in Studententheater

Zeitzeugen Vortrag über DDR-Studium in Studententheater

Wie studierte es sich in der DDR, wie (un-)frei waren Lehre und Studium und gab es Repressalien, unter denen unangepasste Studierende zu leiden hatten? Am 24. November um 17 Uhr geben zwei TUD-Absolventen Einblick in das Projekt „Mein Studium in der DDR“.

Auf FDJ-Veranstaltungen wurden die Studenten auf SED-Linie geeicht - oder zumindest versuchten die Funktionäre dies.

Quelle: aus: „Zwischen Humor und Repress“

Dresden. Wie studierte es sich in der DDR, wie (un-)frei waren Lehre und Studium und gab es Repressalien, unter denen unangepasste Studierende zu leiden hatten? Am 24. November um 17 Uhr geben zwei TUD-Absolventen Einblick in das Projekt „Mein Studium in der DDR“, bei welchem mehr als 70 Zeitzeugen befragt wurden. Im Veranstaltungsort „die bühne - das Theater der TUD“ werden am Weberplatz persönliche und damit subjektive Erfahrungsberichte zur Studienzeit in der DDR erzählt. „Jene sollen dazu beitragen, vor allem für die jüngeren Generationen diese Zeit greifbar zu machen“, erläutert Dr. Rainer Jork, einer der Initiatoren, den Hintergrund. Im August dieses Jahres erschienen die Zeitzeugenberichte als Buch im Mitteldeutschen Verlag.

Zum Absol(E)vent – einem Veranstaltungsformat für Alumni der TUD - sind auch Studierende und Interessierte eingeladen, im Rahmen einer Autorenlesung über dieses Thema zu diskutieren. Daher steht diese sonst geschlossene Veranstaltungsreihe allen Interessierten offen. Anmeldemöglichkeiten finden Interessierte unter https://tu-dresden.de/absolevent.

Von DNN Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.