Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Vorschläge für Marketing-Preis Dresden gesucht
Dresden Lokales Vorschläge für Marketing-Preis Dresden gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 14.06.2017
Der Vorjahressieger: das Inklusionsunternehmen Paso Doble gGmbH aus Radeberg. Quelle: PR
Anzeige
Dresden

Ab sofort nimmt der Marketing-Club Dresden wieder Vorschläge für die Vergabe des jährlichen Marketing-Preises an. Prämierungsfähig sind herausragende Ideen und Konzepte, die in den vergangenen zwölf Monaten von Unternehmen und Werbeagenturen mit Sitz im Kammerbezirk Dresden realisiert wurden. Erst zum zweiten Mal können auch Agenturen von hiesigen Agenturen geehrt werden, deren Auftraggeber außerhalb der Region sitzen.

„Ob mit oder ohne die Hilfe der Experten in Werbeagenturen: Vermarktung braucht Ideen. Die besten davon wollen wir bald wieder prämieren“, sagt Frank Kebbekus, Präsident des Marketing-Clubs und Hauptgeschäftsführer der Barmer Dresden. Eine besonders originelle Online-Marketingaktion, eine erfolgreiche Plakatkampagne, ein witziger Werbespot oder ein innovatives Grafikdesign – alles kann vorgeschlagen werden und gewinnen. Darüber entscheidet letztlich eine Fachjury. Vergeben wird der Preis in festlichem Rahmen am 30. November. Seit 1995 wird die Ehrung verliehen – im Vorjahr konnten sich das Inklusionsunternehmen Paso Doble gGmbH aus Radeberg mit seinem Markenrelaunch und die Dresdner Agentur Cromatics mit ihrem Konzept der Relationship Playgrounds durchsetzen.

Zur Einreichung der Vorschläge ist die gesamte Bevölkerung aufgerufen. Einsendeschluss ist der 8. September. Das Formular und alle weiteren Informationen finden Interessierte im Internet unter www.marketingclub-dresden.de.

Von cg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Dresden bekommt wieder ein Netz aus Schulbibliotheken. Das hat Arend Flemming, der Direktor der Städtischen Bibliotheken, auf DNN-Anfrage angekündigt. Einige dieser Leihbüchereien werden demnach eher klassische Bibliotheken in Schulgebäuden sein. Für die höheren Klassenstufen plant Flemming virtuelle Schulbibliotheken.

14.06.2017

Sommerfest mit Live-Musik: Am Sonntag laden der NaturKulturBad Zschonergrund e.V., der Lebenshilfe Dresden e.V. und die Integrationsfirma Zschoner Grund gGmbH zum Baden und Feiern in das Zschonergrundbad, Merbitzer Straße 61, ein. Zwischen 14 und 19 Uhr wartet ein abwechslungsreiches Programm auf die Besucher – im Hof, auf den Terrassen und im Wiesengrund.

14.06.2017

Zum zweiten Mal hat das Bündnis „Dresden.Respekt“ das Projekt „Dresden isst bunt“ auf den Neumarkt gebracht. Und viele, viele Gäste kamen.

13.06.2017
Anzeige