Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Vor dem Gewandhaushotel entsteht noch ein Hotel
Dresden Lokales Vor dem Gewandhaushotel entsteht noch ein Hotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:34 09.09.2015
An der Ringstraße soll ein Hotel mit 197 Zimmern entstehen. Quelle: KLM-Architekten
Anzeige

Der Kaufpreis soll nach einer aktuellen Vorlage 1,255 Millionen Euro betragen. Da die Stadt das Grundstück an das Gewandhaushotel vermietet hat, fallen Mieteinnahmen von rund 14 400 pro Jahr weg. Das Berliner Unternehmen hat sich auf die Entwicklung, den Bau und den Betrieb von Hotels und Gewerbeimmobilien spezialisiert. Es betreibt acht Hotels der Marke Holiday Inn Express in Deutschland und plant den Bau von acht weiteren Hotels.

Auf dem Parkplatz an der Ringstraße soll ein Hotel der Marke "Hampton by Hilton" mit 197 Zimmern entstehen. Foremost Hospitaly hat bereits im Dezember 2014 eine Baugenehmigung eingereicht und rechnet mit 24 bis 30 Monaten Bauzeit. Wenn der Kaufvertrag für das Grundstück notariell beglaubigt ist, könnte der Bau beginnen. Zumal auf der Fläche in den 1990er Jahren bereits archäologische Grabungen durchgeführt worden sind.

Für die Gestaltung des Hotelgebäudes wurde ein Architektenwettbewerb durchgeführt, bei dem das Stadtplanungsamt mitgewirkt hat. Unter sechs Bewerbern setzte sich der Entwurf des Büros KLM-Architekten mit Sitz in Leipzig durch. Die Jury lobte die "strenge, homogene Fassadengestaltung" des Siegerentwurfes, der ein zweigeschossiges Dach vorsieht. Hampton by Hilton ist eine Marke für mittelklassige Hotels. Zielgruppe für das Haus an der Ringstraße sollen sowohl Geschäftsreisende als auch Touristen sein. Es gibt 1900 Hotels dieser Marke in 15 Ländern.

Das städtische Liegenschaftsamt hatte das Grundstück an der Ringstraße in der Vergangenheit mehrfach zum Verkauf angeboten, doch die Ausschreibungen scheiterten bislang aus den verschiedensten Gründen.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 12.03.2015

Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rany Dabbagh ist kein Held. Das würde der 28-jährige Dresdner nie von sich behaupten. "Ich habe angefangen zu zittern und gedacht, oh mein Gott", erinnert er sich an den 20. Januar.

09.09.2015

Abschiede sind Zeiten warmer Worte. Nicht immer, aber oft genug. Gestern war es ganz sicher der Fall. Bernhard Maaz, bisheriger Direktor der Gemäldegalerie Alte Meister und des Kupferstich-Kabinetts, wurde nach gut fünf Jahren von seinen Kollegen verabschiedet.

09.09.2015

Karl August Lingner würde es sicher gefreut haben, dass sich in seinem Schloss über der Elbe in Kürze Brautpaare das Ja-Wort geben können. Ist es doch "zum Besten der Bevölkerung von Dresden und Umgebung", wenn sich die Villa Stockhausen allen öffnet, die hier ihre Weichen für die Zukunft stellen wollen.

09.09.2015
Anzeige