Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Von Dresden nach Westafrika
Dresden Lokales Von Dresden nach Westafrika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 09.03.2019
Am Freitag trafen sich die vielen Teams und ihren Rallyeboliden auf dem Altmarkt. Anschließend fuhren sie in die Sächsische Schweiz, um in der Brand-Baude ihren Abschied zu feiern. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Die Dresden-Dakar-Banjul-Challenge startet am Sonnabend mit 42 Rallye-Teams zum 27. Mal von Dresden nach Afrika. Um 9 Uhr fiel der Startschuss auf dem schiefen Marktplatz von Hohnstein, um danach 20 Tage und rund 7 200 Kilometer Richtung Süden bis nach Gambia in Westafrika zu fahren. Der Dresdner Verein Breitengrad begleitet die Teams auf ihrem Trip. Das Highlight der Tour ist für die rund 85 Teilnehmer der viertägige Streckenabschnitt „offroad“ mit den Autos durch die Sahara.

„Ich fahre bereits zum 27. Mal mit, aber es ist jedes mal besonders. Es fahren Fremde in Deutschland los und es kommen Freunde in Afrika an“, erzählt Falk Altmann vom Verein Breitengrad. Doch neben dem Spaß soll auch Gutes getan werden: In Gambia werden die Autos der Rallyefahrer versteigert, der Erlös wird gespendet.

Rückblickend haben in den letzten 13 Jahren mehr als 2 500 Teilnehmer die Reise mit dem Verein Breitengrad bestritten, um Hilfsprojekte in Afrika zu unterstützen. Jedes Jahr im März und im November organisiert der Verein die Rallye Richtung Süden.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Landeshauptstadt Dresden hat am Sonnabend zum zweiten Mal den Wissenschaftspreis an herausragende Abschlussarbeiten von Studenten sowie Wissenschaftlern verliehen. Prämiert wurden je eine Bachelorarbeit, eine Masterarbeit, eine Promotion und eine Habilitation.

09.03.2019

Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert reist am Sonnabend nach Asien, um die Landeshauptstadt international bekannter zu machen und die Zusammenarbeit mit Partnern in der Region zu intensivieren.

09.03.2019

Schönborn hat den ersten seiner beiden Störche wieder. Am Donnerstag – und damit wenige Tage früher als im Vorjahr – machte er es sich in seinem angestammten Nest gemütlich.

09.03.2019