Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Volltreffer für den Tourismus in Dresden
Dresden Lokales Volltreffer für den Tourismus in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 09.05.2018
Auch Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) war Gast beim Germany Travel Mart. Quelle: PR
Dresden

Die Veranstalter der wichtigsten deutschen Reisebörse Germany Travel Mart haben am Mittwoch ein positives Fazit gezogen. Von Sonntag bis Dienstag haben 527 Experten der internationalen Reiseindustrie und Fachjournalisten aus 51 Nationen die Landeshauptstadt besucht. 338 Anbieter aus ganz Deutschland stellten sich mit ihren Reiseangeboten vor.

Der Germany Travel Mart wird von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) gemeinsam mit jährlich wechselnden Partnerstädten und -regionen veranstaltet. Die Landeshauptstadt hat die Veranstaltung mit 500 000 Euro unterstützt. „Diese wichtige internationale Fachveranstaltung wird den Tourismus von Dresden-Elbland sicher nachhaltig und langfristig befördern“, sagte Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP).

Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, lobte die reibungslose Organisation und die sehr freundliche persönliche Atmosphäre in Dresden. „Das Reiseland Deutschland konnte sich so ausgezeichnet präsentieren. Allen Organisatoren und den zahlreichen Helfern danke ich für ihren starken Einsatz.“

„Dresden hat sich bei strahlendem Sonnenschein von seiner schönsten Seite gezeigt und es damit sehr leicht gemacht, die Stadt und die Region als attraktives Reiseziel zu vermarkten“, erklärte Kai Schulz, Geschäftsführer der Dresden Marketing GmbH. Der nächste Germany Travel Mart wird im nächsten Jahr in Wiesbaden stattfinden.

Johannes Lohmeyer, Vorsitzender des Tourismusverbandes Dresden, zog ebenfalls ein positives Fazit. Das Reiseziel Dresden-Elbland habe einen Volltreffer gelandet. Mit knapp 20 Prozent ausländischen Gästen habe Dresden einen enormen Nachholebedarf in den internationalen Märkten. „Der Germany Travel Mart ist eine Initialzündung, diesen Wert zu verbessern.“ Es sei nun an der Stadt und allen touristischen Leistungsträgern, diesen Schub zu nutzen und durch verstärkte Marktbearbeitung kontinuierlich auszubauen“, so Lohmeyer.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sylvia H. ist nicht zimperlich. Sie soll ihren Ex-Freund mehrfach mit dem Messer bedroht haben – und sie kippte Öl auf die Treppe, damit dieser zu Fall kommt.

09.05.2018

Am Donnerstag steht auf dem Kalenderblatt ein bundesweiter Feiertag geschrieben: Christi Himmelfahrt. Was in Dresden los ist und vor allem ob das Wetter mitspielt, haben wir zusammengefasst:

09.05.2018

Erhält die Natur- und Umweltschule Dresden nach sieben Jahren eine Genehmigung? Der 2. Senat des Oberverwaltungsgerichts Bautzen sieht noch Beratungsbedarf. Ein Urteil wird voraussichtlich am Freitag verkündet.

10.05.2018