Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Volkshochschule startet neues Dialogformat
Dresden Lokales Volkshochschule startet neues Dialogformat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 31.10.2017
Die Dresdner Volkshochschule in der Annenstraße. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Die Volkshochschule Dresden organisiert im Rahmen von „mitreden.DD“ ein neues Dialogformat, bei dem es darum geht, Menschen zu kritischen Themen ins Gespräch zu bringen.

Am 1. November wird es in den Räumen der VHS in der Annenstraße 10 um 18.30 Uhr um das Thema „Wissenschaft: Exzellente Forscher – Welche Verantwortung hat Wissenschaft am Gelingen des Miteinanders in der Stadtgesellschaft?“ gehen.

Mit dabei sind u.a. Prof. Gerd Schwerhoff, der an einem neu gegründeten Sonderforschungsbereich der TU Dresden über Schmähungen und Beleidigungen als Mittel gesellschaftlicher Kommunikation forscht. Der Wissenschaftsjournalist Marcus Anhäuser war als Redner beim March of Science im Frühling dabei und ist ebenfalls als Gast geladen. Seiner Meinung nach müssten sich Wissenschaftler mehr in gesellschaftliche Debatten einbringen. Lena Herlitzius von Dresden-concept hält dagegen. Forscher bräuchten Zeit zum Forschen. Es läge nicht jedem, seine Erkenntnisse öffentlichkeitswirksam zu vermarkten.

Die VHS selbst realisiert seit Jahren ein Kooperationsprojekt mit der Technischen Universität Dresden, das unter dem Titel „Exzellent“ regelmäßig aktuelle Studien und wissenschaftliche Erkenntnisse an ein interessiertes Publikum bringt.

Das Konzept „mitreden.DD“ ist eine Art World Café. Es stehen mehrere Tische bereit, an denen die Gäste Platz nehmen, sich unterhalten und nach einem vorgegebenen und anmoderierten Schema von Tisch zu Tisch rotieren. An jedem der Tische sitzen jeweils ein Moderator und ein Experte und regen zum Mitreden an, zum Austausch von Gedanken und Meinungen. Die Experten geben ganz am Anfang einen kurzen Input zu dem Thema, zu dem sie ins Gespräch kommen wollen. Ansonsten ist das Format inhaltlich offen. Das Projekt „mitreden.DD“ wird gefördert im Rahmen des Landesprogramms „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz“.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Rahmen der Veranstaltung „Ressourcenwerkstatt Interkulturelles Engagement“ präsentieren Vereine und Initiativen ihre Angebote und Projekte für Flüchtlinge und Menschen mit Migrationshintergrund im Rathaus.

31.10.2017

Welches Mädchen möchte Nachfolgerin der amtierenden Pfefferkuchenprinzessin „Ronja der Ersten“ werden? Pünktlich zum Start des 583. Dresdner Striezelmarktes wird sie bald gekürt.

31.10.2017

Rund um die Baustelle der Augustusbrücke wird es am ersten Novemberwochenende lauter als üblich. Wie die Stadt mitteilte, kommt dann schwere Abbruchtechnik zum Einsatz. Lediglich für den Sonntagsgottesdienst in der Kathedrale wird eine Pause eingelegt.

31.10.2017