Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Vocatium Messe informiert über Ausbildung und Studium
Dresden Lokales Vocatium Messe informiert über Ausbildung und Studium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 10.05.2018
In Leipzig fand die Vocatium für dieses Jahr bereits am 8. Mai statt. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Dresden

Schulabgänger können sich bei der 11. „vocatium Dresden – Fachmesse für Ausbildung und Studium“ am 15. und 16. Mai bei Vertretern von Unternehmen und Hochschulen darüber informieren, welche Berufs- und Studienmöglichkeiten ihnen offen stehen. Die vocatium Dresden findet im Flughafen Dresden statt uns ist jeweils von 8.30 bis 14.45 Uhr geöffnet. In 20 minütigen Gesprächen erhalten die Schüler eine umfassende Beratung und können sich bei den Unternehmen mit ihrer Bewerbungsmappe bereits vorstellen. Mehr als 7.500 Gesprächstermine zwischen Schülern und Ausstellern sind für die beiden Messetage bereits organisiert. Schüler, die noch auf der Suche nach dem passenden Ausbildungsberuf oder Studiengang sind, können sich auch ohne Anmeldung beraten lassen. Der Eintritt ist frei.

Von kbj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Umsonst und unter freiem Himmel werden an fünf Montagen von 19 bis 22 Uhr Kultfilme zum Mitsingen auf dem Neumarkt gezeigt. Die Liedtexte gibt es in die Hand. Zum Auftakt trauten sich aber nur wenige, tatsächlich einzustimmen.

10.05.2018

Das Städtische Klinikum befindet sich in heftigen Turbulenzen. Rote Zahlen im Geschäftsbetrieb und fehlende Mittel für Investitionen – wer trägt für den Zustand die politische Verantwortung? Die CDU ist empört über Schuldzuweisungen aus der rot-grün-roten Ratsmehrheit.

10.05.2018
Lokales Ortsbeirat Altstadt in Dresden winkt ab - Umstrittener Hochhausplan am Großen Garten

Auf einer verwilderten Fläche am Lennéplatz soll ein Wohnquartier entstehen. In einem Hochhaus und siebengeschossigen Gebäuden sind bis zu 400 Wohnungen geplant. Denkmal- und Umweltschützer laufen gegen die Pläne Sturm. Der Ortsbeirat Altstadt lehnte den Bebauungsplan ab.

10.05.2018
Anzeige