Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Vier Dresdner Weihnachtsmärkte extra gesichert – Gedenkminuten am Abend
Dresden Lokales Vier Dresdner Weihnachtsmärkte extra gesichert – Gedenkminuten am Abend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 21.12.2016
Nach dem Anschlag von Berlin mit zwölf Toten sind vier Dresdner Weihnachtsmärkte am Dienstag und Mittwoch mit Betonsperren gesichert worden. Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Nach dem Anschlag von Berlin mit zwölf Toten sind vier Dresdner Weihnachtsmärkte am Dienstag und Mittwoch mit Betonsperren gesichert worden. Neben dem Striezelmarkt, der mit zahlreichen Betonelementen und einer zusätzlichen Straßensperrung vor einem ähnlichen Attentat geschützt werden soll, wurden auch Prager Straße, Hauptstraße und Neumarkt mit Betonsperren versehen. An den drei Märkten wurden zusammen knapp 40 Elemente platziert, teilte die Stadtverwaltung mit. Am Neumarkt gelte die Sicherung auch als Vorbereitung auf die Christvesper am Freitagabend, hieß es.

Für den Mittwochabend ist auf allen Weihnachtsmärkten eine kurze Pause zum Gedenken und Innehalten geplant. Um 18.55 Uhr soll das Markttreiben auf der Prager Straße, der Hauptstraße, dem Postplatz, am Taschenberg und auf dem Neumarkt ruhen. Außerdem wird die Beleuchtung teilweise ausgeschaltet und gedimmt, die Musik ausgeschaltet und das Bühnenprogramm unterbrochen. Dazu läuten die Glocken der Kreuzkirche. In dieser beginnt um 19 Uhr eine Andacht, an der neben Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) auch Landtagspräsident Matthias Rößler (CDU) teilnehmen wird.

Nach dem Anschlag von Berlin werden auch in Dresden die Sicherheitsmaßnahmen erhöht. Am Strizelmarkt wurden am Dienstag Betonsperren aufgestellt, um einen ähnlichen Vorfall auszuschließen. Die Polizei hat ihre Sicherheitsvorkehrungen erhöht.

Von dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt hatten sich die Dresdner zumindest am Dienstag nicht entmutigen lassen. Der Striezelmarkt war ähnlich gut gefüllt wie am Vorabend.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 450 angehende Offiziere der Bundeswehr sind am Mittwoch in Dresden befördert worden. Zum 17. Mal fand die Zeremonie dabei mitten in der Dresdner Altstadt auf dem Theaterplatz statt. Vor rund 100 Zuschauern am Rande blieb die Zeremonie aber ruhiger als sonst.

21.12.2016

Seit dem Mittwochmorgen steht Tim H. zum nunmehr dritten Mal in Dresden vor Gericht. Dem Berliner wird vorgeworfen, am 19. Februar 2011 die gewaltsamen Proteste gegen den Naziaufmarsch nach dem 13. Februar angeleitet zu haben. In dritter Instanz geht es um einfachen Landfriedensbruch.

21.12.2016

Das Ordnungsamt ist von Öffnung bis Schließung des Striezelmarktes präsent. Eine Mobile Wachse dient als Anlaufpunkt für Besucher des Marktes, Veranstalter, aber auch die Polizei.

20.12.2016
Anzeige