Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Verwaltung zahlt Asylzulage an 130 Mitarbeiter
Dresden Lokales Verwaltung zahlt Asylzulage an 130 Mitarbeiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:43 02.02.2017
Die Stadtverwaltung hat 105 Angestellten sowie 25 Beamten eine außertarifliche Zulage beziehungsweise eine Leistungsprämie im Zuge der Asylkrise gewährt. Quelle: 91355393
Dresden

Die Stadtverwaltung hat 105 Angestellten sowie 25 Beamten eine außertarifliche Zulage beziehungsweise eine Leistungsprämie im Zuge der Asylkrise gewährt. Das teilte die Zweite Bürgermeisterin Annekatrin Klepsch (Die Linke) auf Anfrage des AfD-Stadtratsfraktionsvorsitzenden Stefan Vogel mit. Die Kosten der sogenannten Asylzulage betrugen für die Angestellten rund 46 000 Euro zuzüglich der Arbeitgeberanteile für die Sozialversicherung. An die Beamtinnen und Beamten zahlte die Stadt 12 547 Euro asylbezogene Leistungsprämie.

Personalbürgermeister Peter Lames (SPD) hatte wegen der hohen Arbeitsbelastung in den Bereichen, die mit der Leistungsgewährung für Asylbewerber befasst sind, im vergangenen Jahr eine Zulage rückwirkend ab August 2015 angekündigt. Vorgesehen waren 4,5 Prozent des Bruttogehaltes. In den Genuss der Zulage sollte vor allem das mit Asylfragen befasste Personal des Sozialamtes, des Jugendamtes, aber auch des Gesundheitsamtes kommen. Die Zulage habe zeigen sollen, dass sich die Rathausspitze darüber im Klaren sei, welche hohen Anforderungen im Zuge der Asylkrise an die Beschäftigten gerichtet worden waren. Das zusätzliche Geld sollte bis Jahresende 2016 gezahlt werden.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Galgenfrist für die ehemalige Robotron-Kantine in der Lingnerstadt: Der Bauausschuss hat am Mittwoch mehrheitlich den Abriss vorerst auf Eis gelegt.

02.02.2017
Lokales Warnstreiks an Schulen - Lehrer in Sachsen machen Druck

Sachsens Lehrer wollen in den Warnstreik treten. Über den genauen Umfang und Zeitpunkt des Ausstandes an den öffentlichen Schulen werde man am Freitag informieren.

01.02.2017

Die Wissenschaftsausstellung Dresden-concept verlagert ihren Schwerpunkt an den Campus der Technischen Universität Dresden bevor sie sich ab Mai auf internationale Wanderschaft begibt.

01.02.2017