Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Auto prallt in Dresden gegen Straßenbahn
Dresden Lokales Auto prallt in Dresden gegen Straßenbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 25.10.2018
Zwei verunfallte Pkw stehen neben einer Straßenbahn, die bei dem Unfall auch beschädigt wurde. Mindestens drei Menschen sind bei dem Zusammenstoß verletzt worden. Quelle: Xcitepress/Ce/dpa
Dresden

Mindestens drei Menschen sind beim Zusammenstoß eines Autos mit einer Straßenbahn am Donnerstagabend in Dresden verletzt worden. Zuvor habe der Fahrer auf der regennassen Bautzener Straße die Kontrolle über seinen Wagen verloren und sei seitlich gegen die Tram geprallt, sagte ein Polizeisprecher. Danach sei der Pkw zurück auf die Fahrbahn geschleudert, woraufhin ein nachfolgendes Auto in ihn reingefahren sei.

Zwei Insassen dieses Fahrzeugs kamen verletzt ins Krankenhaus, der Unfallverursacher wurde eingeklemmt und musste aus seinem Wagen herausgeschnitten werden. Bei ihm ergab dem Sprecher zufolge ein Atemalkoholtest 1,7 Promille. Die Fahrgäste der Tram und deren Fahrer kamen mit dem Schrecken davon. Die Bautzener Straße wurde einstweilen stadteinwärts, der Straßenbahnverkehr in beide Richtungen gesperrt. Zur Höhe des Sachschadens und der Fahrtüchtigkeit der verwickelten Fahrzeuge nach dem Unfall konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf - Urknall-Experimente gegen die Neugier der NSA

Der Dresdner Physikprofessor Ralf Schützhold will im Labor den Urknall nachstellen, mit dem unser Universum von etwa 13,8 Milliarden Jahren wahrscheinlich entstand. Er uns seine Kollegen möchten herausfinden, wie alles begann. Und wie sich die Quantenphysik für Telefonate einspannen lässt, bei denen der „Große Bruder“ nicht mithören kann.

25.10.2018

Das für Montag geplante Bürgerforum zum Neubau des Dresdner Verwaltungszentrums auf dem Ferdinandplatz wird auf den 3. Dezember verschoben. Grund: Die Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden lädt bereits seit mehr als einem Monat für Montag zu einer Bürgerveranstaltung „Braucht Dresden Hochhäuser“ ein.

26.10.2018

Erstmals ist der Hope-Award mit einem Preisgeld dotiert. Der Gewinner wird seinen Preis am Sonnabend auf der Hope-Gala im Schauspielhaus im Beisein vieler Prominenter im Empfang nehmen. Der Preisträger hat mit 50 Jahren sein Leben radikal geändert: Statt Vorstadtidylle hilft er nun Straßenkindern in Afrika.

25.10.2018