Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Vergleichsmiete steigt in Dresden um 6,4 Prozent
Dresden Lokales Vergleichsmiete steigt in Dresden um 6,4 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 27.11.2018
Symbolfoto. Quelle: dpa
Dresden

Die Mieten in Dresden sind weiter gestiegen. Das geht aus dem Mietspiegel 2019 hervor. Demnach ist im Zeitraum von zwei Jahren die sogenannte ortsübliche Vergleichsmiete (Netto-Kaltmiete) je Quadratmeter Wohnfläche im Durchschnitt von 6,09 Euro auf 6,48 Euro gestiegen. Das entspricht einer Steigerung von 6,4 Prozent.

Im Mietspiegel 2017 hatte die Stadt eine Steigerung von 6,8 Prozent auf die ortsübliche Vergleichsmiete im stadtweiten Durchschnitt von 6,09 Euro festgestellt. 2015 lag die Vergleichsmiete bei 5,70 Euro. Welche Vergleichsmiete tatsächlich für eine Adresse in Dresden zutrifft, hängt von Ausstattungsklassen und Baujahr der Wohnung ab.

In den Mietspiegel dürfen nur in den letzten vier Jahren abgeschlossene Neuvertragsmieten und geänderte Bestandsmieten eingehen. Die ermittelte ortsübliche Vergleichsmiete für eine Wohnung liegt immer innerhalb einer Spanne. Im Mietspiegel werden für die verschiedenen Wohnungskategorien auch Mittelwerte ausgewiesen.

„Qualifizierter Mietspiegel

Das Hamburger Institut für Stadt-, Regional- und Wohnforschung GmbH (GEWOS) hat den Mietspiegel 2019 in Zusammenarbeit mit der Kommunalen Statistikstelle erstellt. Die Datenerhebung erfolgte auf der Grundlage einer repräsentativen Stichprobe.

Der Dresdner Mietspiegels 2019 wurde durch Haus&Grund als Interessenvertreter der Vermieter und dem Mieterverein als Interessenvertreter der Mieter anerkannt und gilt deshalb als „qualifizierter Mietspiegel“. Er soll zwischen Vermietern und Mietern ausgleichend wirken.

Für den Mietspiegel 2019 wurden im Rahmen einer mündlichen Mieterbefragung etwa 2300 Haushalte zu deren Wohnungsausstattung und Miethöhe befragt. Von großen Wohnungsunternehmen wurden zusätzlich Daten von über 1700 Wohnungen übermittelt.

Von Ingolf Pleil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gleisarbeiten der Dresdner Verkehrsbetriebe: Die Dresdner können künftig mit der Straßenbahn über die Oskarstraße nach Strehlen fahren. Die Baustelle wurde im Frühjahr 2017 eingerichtet und ruhte wegen einer Anwohnerklage.

27.11.2018

Anfang März hatte der Stadtrat beschlossen, dass die Stadtteile Pieschen, Mickten und Trachau eine Parkraumkonzeption erhalten. Viel Elan hat die Verwaltung laut CDU-Stadtrat Veit Böhm indes noch nicht in die Erfüllung der Aufgabe investiert. Der Umfang der Arbeiten sei nicht ins Tagesgeschäft einzuordnen, kontert die Stadt.

27.11.2018
Lokales Platz für Neubau in Dresden - Fernmeldeamt ist abgerissen

Das Fernmeldeamt ist Geschichte. Auf dem Grundstück am Postplatz entsteht ein Neubau für 71,6 Millionen Euro. 2021 soll das Gebäude fertig sein, verspricht der Projektentwickler CG Gruppe AG.

27.11.2018