Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Verbraucherzentrale warnt vor Sofortkredit
Dresden Lokales Verbraucherzentrale warnt vor Sofortkredit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 01.11.2016
Das schnelle Geld wird versprochen, doch die Masche dahinter ist meist tückisch. Quelle: dpa
Dresden

Die Verbraucherschützer aus Dresden und Leipzig warnen vor dem niederländischen Unternehmen GlobalPayments BV. Die Firma aus Amsterdam wirbt unter anderem mit dem Slogan „Sichern Sie sich jetzt: Sofortkredit bis zu 6 499 Euro und exklusive MasterCard Gold“, auch in sozialen Netzwerken.

„Karte statt Kredit und Geldforderungen statt Einnahmen“, resümierte Sabrina R., nachdem sie sich an diese Firma wandte. Sie hatte das Angebot angenommen und schnell das versteckte Kreditkartenangebot entdeckt. Sie widerrief den Vertrag und soll nun dennoch etwa 70 Euro an das Unternehmen zahlen.

„Verbraucher, welche die Kosten für die unerwünschte Kreditkarte wie auch für die unnötigen Mahnungen nicht übernehmen wollen, brauchen Standfestigkeit“, weiß Finanzexpertin Andrea Heyer von der Verbraucherzentrale. Bereits im Sommer ist GlobalPayments mit seinem Geschäftsgebaren bundesweit negativ aufgefallen. Inzwischen wurde die Firma wegen wettbewerbswidrigen Verhalten vom „Marktwächter Finanzen“ abgemahnt und aufgefordert, eine Unterlassungserklärung abzugeben. Verbraucher, die ähnliche Probleme wie Sabrina R. haben, können sich persönlich auch in der Dresdner Verbraucherzentrale beraten lassen.

Von Lisa-Marie Leuteritz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales mehr Möglichkeiten zur Paketabgabe - Neue DHL-Paketshops eröffnen

Ab dem 2. November gibt es einen neuen DHL Paketshop im AWG Mode Center am Amalie-Dietrich-Platz 1. Ab dem 3. November ist es auch möglich, den DHL-Service im Wäscheservice May auf der Reisewitzer Straße 31 zu nutzen.

01.11.2016

Am 2. Dezember findet im Plenarsaal des Neuen Rathauses, Eingang Goldene Pforte, Rathausplatz 1, die Gesundheitskonferenz mit dem Titel „Verantwortung der Kommune im Präventionsgesetz“ statt.

01.11.2016

Am 2. und 3. November sammeln der Ring Christlich-Demokratischer Studenten (RCDS) und die Junge Union Dresden (JU) Unterschriften für die Petition „Genug GEZahlt“.

01.11.2016