Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Veranstaltungstipps zum Tag der Deutschen Einheit 2018
Dresden Lokales Veranstaltungstipps zum Tag der Deutschen Einheit 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 03.10.2018
Eine Multimediashow mit Licht, Laser und Projektionen: 2016 fanden die zentralen Feierlichkeiten in Dresden statt. Quelle: dpa/Arno Burgi
Dresden

Der Tag der Deutschen Einheit – da werden in Dresden Erinnerungen wach, einerseits an drei Tage Feierlichkeiten im Oktober 2016 mit rund 450.000 Gästen, andererseits aber auch an vor der Frauenkirche wütend angefeindete Politprominenz. 2018 findet das zentrale Bürgerfest in Berlin statt. Und auch wenn am Mittwoch die AfD im Stadtzentrum demonstrieren will, wird der Feiertag in Dresden doch wie eh und je eher beschaulich begangen. Wir zeigen, was los ist:

Das ist los am 3. Oktober*

GF.C Glasfoto, Altplauen 11: In der Firma für Glasinnengravur erfahren Teilnehmer ab 6 Jahren zwischen 10 und 17 Uhr wie zum Beispiel ein 3D-Bild des eigenen Gesichts erstellt werden kann, Anmeldung mit Uhrzeit für eine gewünschte Führung über diemaus@glasfoto.com

Hauptstraße: Familienfest am Goldenen Reiter mit Livemusik (Drugmillers Big Band, Kevin - Das Gabalier Double und Anthony Weihs; www.goldener-reiter.com

Herrnhuter Brüdergemeinde, Oschatzer Straße 41: Kinder von 7-13 Jahren können unter Anleitung um 10, 11.30. 13 und 14.30 Uhr Herrnhuter Sterne basteln, Kosten: 12 Euro, Anmeldung unter samuelfink@gmx.net

Palais Großer Garten: Palaisführung mit dem Förderverein Palais Großer Garten e.V.; Start: 14.30 Uhr; Treffpunkt: Eingang B; Eintritt: 4 Euro, ermäßigt 2 Euro

Sächsischer Landtag: Tag der offenen Tür von 14 bis 18 Uhr; u.a. Präsentation der Landesverkehrswacht mit Simulatoren und Aktionsgeräten; Diskussionsrunden mit Abgeordneten zu Kriminalität und Rechtsstaat (14.10 Uhr), zum Doppelhaushalt (16.15 Uhr); Viertelstündlich Führungen zu Fuß oder mittels VR-Brille, Live-Musik, Kinderschminken; www.landtag.sachsen.de

Scheune, Alaunstraße 36-40: Kinder ab 6 Jahren können bei Führungen um 9.30, 11. 12.30 und 14 Uhr hinter die Kulissen des Konzerthauses blicken und auf der Bühne ausprobieren, wie es ist im Rampenlicht zu stehen, Anmeldung unter maus@scheune.de

Staatliche Kunstsammlungen, Palaisplatz 1: Mitarbeiter der Kinderbiennale widmen sich von 10 bis 12 Uhr den Fragen der Kinder ab 6 Jahren zu den Kunstwerken, Anmeldung unter besucherservice@skd.museum

Stadtspaziergang im Rahmen der Interkulturellen Tage: „Fluchtwege und Fluchtorte in Dresden“; Start: 14 Uhr am Stadtmuseum; Dauer: anderthalb Stunden; Veranstalter: Umweltzentrum Dresden e.V.

Tag der offenen Moscheen im Rahmen der Interkulturellen Tage: Marwa Elsherbiny Kultur- und Bildungszentrum, Marschnerstr. 2 (10 bis 16 Uhr); Islamisches Zentrum, Flügelweg 8 (12 bis 17 Uhr); DiTiB, Hühndorfer Str. 14 (13 bis 19 Uhr)

UFA-Kristallpalast, St. Petersburger Straße 24a: Kinder von 6 bis 12 Jahren können zwischen 11 und 17 Uhr hinter die Kulissen des Kinos und der Popcornmaschine blicken, Anmeldung unter maus@ufa-dresden.de

Wildgehege Moritzburg, Radeburger Straße 2: Mit einem Familienfest feiert das Tiergehege sein 60-jähriges Bestehen und den Bau der neuen Wildkatzenanlage, von 10 bis 18 Uhr stehen verschiedene Attraktionen, wie Falkner und Hüpfburg, bereit

Zentrum für Systembiologie, Pfotenhauerstraße 108: Mit einer VR-Brille können alle ab 10 Jahren um 10 und 11 Uhr in das Innere von Organen eintauchen, Anmeldung unter glenk@mpi-cbg.de

Zoo Dresden, Tiergartenstraße 1: Zum Entdeckertag zahlen Kinder nur 2 Euro Eintritt, zwischen 10 und 17 Uhr finden zudem verschiedene Animationen für Kinder statt, zum Beispiel ein Wildnisquiz

*Alle Angaben ohne Gewähr; Kein Anspruch auf Vollständigkeit

Von fkä/tg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie lange wird es wohl noch dauern, bis auch der letzte Ostdeutsche die Nase gestrichen voll hat von der eigenen Vergangenheit, das Kürzel „DDR“ nicht mehr hören kann? Bis jeder Schüler nur noch die Augen verdreht, wenn der Lehrer verkündet: „Und heute gehen wir in den Stasi-Knast“?

02.10.2018

Vor vier Jahren packte Nicole Baumgärtel ihren Rucksack, verkaufte ihren kompletten Besitz, kündigte Job und Wohnung, buchte einen Flug nach Singapur. Hauptsache weg und frei sein – der materielle Besitz und ihr damaliges Leben erdrückten sie. Ein Jahr macht die Studentin ein „Gap Year“. Ihre Erfahrungen im Ausland hat sie nun in einem Buch zusammen gefasst.

02.10.2018

Die CDU-Fraktion im Stadtrat ist gegen die Aufhebung des Aufstellungsbeschlusses für Globus am Alten Leipziger Bahnhof. „Der Investor ist nicht verpflichtet, sich rot-grün-roten Wohnungsbaufantasien zu beugen“, erklärte der baupolitische Sprecher Gunter Thiele.

02.10.2018