Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Veranstaltung: Mosambikanische Vertragsarbeiter in der DDR
Dresden Lokales Veranstaltung: Mosambikanische Vertragsarbeiter in der DDR
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 03.04.2017
Quelle: ZB
Anzeige
Dresden

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus enden am 6. April. Im Kleinen Saal der Dreikönigskirche findet in diesem Rahmen eine Veranstaltung zum Thema mosambikanische Vertragsarbeiter in der DDR statt. Unter dem Titel „Madgermanes – Ausbeutung unter deutscher Flagge?“ führt der Weltreporter Philipp Hedemann ab 19 Uhr mit einem Vortrag ins Thema ein.Anschließend startet eine Podiumsdiskussion mit den ehemaligen mosambikanischen Vertragsarbeitern Morgado Vasco Muxlhanga und Emiliano Chaimite sowie Augusto Vinheque, Präsident der mosambikanischen Gesellschaft in Deutschland. Ebenfalls dabei ist die frühere Ausländerbeauftragte in Dresden Marita Schieferdecker-Adolph.

Der Abend ist dem Mosanbikaner Jorge João Gomondai gewidmet, der in Dresden lebte und arbeitete und am 6. April 1991 einer rassistisch motivierten Tat zum Opfer fiel.Über die Lebensbedingungen dieser Arbeiter in der DDR ist den meisten wenig bekannt. Die Veranstaltung richtet den Blick insbesondere auf die Umstände, mit denen sie zur Wendezeit konfrontiert waren sowie ihre erschwerten Lebensbedingungen in ihrem Heimatland heutzutage.

Von gm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Dresdner gewinnt 10 000 Euro - Katharina Witt überrascht Lottogewinner

Für einen Rentner aus der Landeshauptstadt gab es an diesem Wochenende eine doppelte Überraschung. Auf dem Dresdner Neumarkt wurde von der zweifachen Olympiasiegerin im Eiskunstlaufen Katarina Witt angesprochen.

03.04.2017

Die Stützwand in der Schillerstraße in Höhe der Hausnummer 10 wird dieser Tage abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Auf diesen wird als Absturzsicherung zusätzlich ein Geländer befestigt

03.04.2017
Lokales Stadtentwässerung Dresden - Neue Pumpe für Cossebaude

Die Hochwassersituationen in den Jahren 2002 und 2013 erforderte die Erweiterung des Hochwasserschutzes am Mischwasserpumpwerk Cossebaude, Winkelwiesen. Ziel ist es, das rückwärtige Eindringen der Elbe durch einen Hochwasserschutzschiebers zu verhindern und die Überleitung des Regenwassers in den Lotzebach abzusichern.

03.04.2017
Anzeige