Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Vallair bestellt ersten Fracht-A321 bei EFW in Dresden
Dresden Lokales Vallair bestellt ersten Fracht-A321 bei EFW in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:37 08.02.2018
Die Dresdner Elbe Flugzeugwerke (EFW) haben den ersten Auftrag für die geplante Frachtversionen des Airbus A321 an Land gezogen: Quelle: dpa
Dresden

Die Dresdner Elbe Flugzeugwerke (EFW) haben den ersten Auftrag für die geplante Frachtversionen des Airbus A321 an Land gezogen: Gleich zehn Maschinen will der Luxemburger Flugzeugumrüster Vallair in Klotzsche umbauen lassen. Noch in diesem Jahr – voraussichtlich im Schlussquartal – soll der Umbau der ersten Maschine zur A321-200P2F beginnen. Die Auslieferung ist dann für Ende 2019 geplant.

„Wir freuen uns, dass Vallair unser Erstkunde für unsere A321-P2F-Lösung ist, von der wir glauben, dass sie eine führende Rolle im Segment in dieser Frachterkategorie spielen wird“, sagte EFW-Chef Andreas Sperl. „Wir werden Vallair ein Produkt liefern, das ihren Ansprüchen und Erwartungen gerecht wird.“ Vallair-Chef Gregoire Lebigot sagte, er sehe großes Potenzial für den neuen Fracht-Airbus.

Der Clou: Die Maschine kann im Oberdeck, wo sonst die Passagiere sitzen, 14 Container aufnehmen, im Unterdeck weitere zehn. Damit sei der Airbus A321-P2F „der einzig würdige Nachfolger“ der 2004 eingestellten Fracht-Boeing 757F, sagte Airbus-Manager Christopher Buckley. Airbus ist mit 45 Prozent an den EFW beteiligt, Mehrheitseigner ist ST Aerospace aus Singapur.

EFW (1440 Mitarbeiter) arbeiten seit 2015 an dem Programm zur Umrüstung der A321. Das Modell soll die Produktpalette nach unten abrunden. Bisher werden zwei Varianten des größeren Airbus A330 umgerüstet.

Von joh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales 1. TFV Dresden - Kickern unter Neonlicht

Dresdens erster und einziger Tischfußballverein ist in der vergangenen Saison aufgestiegen. Und trainiert jetzt für neue Herausforderungen – nicht mehr in der Kneipe, sondern im Bürohaus.

22.02.2018

Bis zum Herbst sollen in Dresden 20 neue Zebrastreifen entstehen. Das fordert die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit in einem Antrag, der noch in allen Ortsbeiräten diskutiert werden soll. Auf diese Weise soll der Widerstand der Verkehrsbehörde gebrochen werden, die sich bisher mit einem verblüffenden Argument gegen Zebrastreifen ausgesprochen hat.

08.02.2018

Der Blitzer auf der Bergstraße bringt es schon am ersten Tag auf eine stattliche Bilanz. Die absehbaren Strafen für die Temposünder sind allerdings nur eine Nebeneffekt. Der Blitzer könnte die Stadt vor einem Fahrverbot für Dieselfahrzeuge bewahren.

26.02.2018