Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+
VNG zieht sich aus Halle zurück und investiert in Dresden

Cloud & Heat VNG zieht sich aus Halle zurück und investiert in Dresden

Die Leipziger Verbundnetz Gas AG (VNG) trennt sich von ihrer Beteiligung am Kraftwerk in Halle-Trotha. Im Gegenzug investiert die VNG in Dresden. Dort beteiligt sich der Konzern an dem Start-up Cloud & Heat.

Voriger Artikel
Zwei Dresdner sprechen als Laienrichter Recht im Namen des Volkes
Nächster Artikel
Silvester in Dresden mit Bus und Bahn

Im Gegenzug investiert die VNG in Dresden.

Quelle: dpa

Leipzig/Dresden. Die Leipziger Verbundnetz Gas AG (VNG) trennt sich von ihrer Beteiligung am Kraftwerk in Halle-Trotha. Die Stadtwerke Halle (SWH) übernahmen den 50-Prozent-Anteil des bisherigen Partners. „Für uns ist der Zeitpunkt gekommen, um den Betrieb in alleinige Verantwortung zu übernehmen“, sagte SWH-Chef Matthias Lux. Das bisherige Gemeinschaftsunternehmen hatten beide 2011 gegründet und 23,5 Millionen Euro in die Modernisierung des an dem Gasturbinen-Heizkraftwerks investiert. Wieviel die VNG nun für ihren Anteil erhält, bliebt offen. Lux sprach von einer „beidseitig zufriedenstellenden Lösung“.

Im Gegenzug investiert die VNG in Dresden. Dort beteiligt sich der Konzern an dem Start-up Cloud & Heat. Das mehrfach ausgezeichnete Unternehmen betreibt Rechenzentren und nutzt die Abwärme, um Wohn- und Geschäftshäuser zu beheizen. Mit dem neuen Partner will das Dresdner Unternehmen das eigene Geschäft nun weiter ausbauen. „Gemeinsam können wir neue Chancen im Markt nutzen“, kündigte Cloud-&-Heat-Chef Nicolas Röhrs an.

joh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.